00:24:02
00:24:02
Home
00:29:11

Home

Priesterweihe

Bischof Dr. Konrad Zdarsa weiht sechs Diakone zu Priestern

25.06.2017

Augsburg (pba). Bischof Dr. Konrad Zdarsa hat heute im Augsburger Dom fünf Diakone aus dem Bistum Augsburg und einen Diakon für die geistliche Familie „Das Werk“ in Bregenz zu Priestern geweiht.  Durch Handauflegung und Gebet haben Mathias Breimair (Mertingen), Johannes Huber (Tannhausen am Ries), Jean Kapena Mwanza (Kinshasa/Kongo), Simon Sarapak (Kempten), Helmut Wißmiller (Apfeltrach) und P. Johannes Reiber FSO (Oberreute) das Sakrament der Priesterweihe erhalten.

Bischof Konrad

10 Jahre Bischofsweihe: Eine Zeitreise in Bildern

23.06.2017

Bischof Dr. Konrad Zdarsa hat heute vor 10 Jahren, am 23. Juni 2007, durch den Berliner Erzbischof, Georg Kardinal Sterzinsky, die Bischofsweihe empfangen. Mitkonsekratoren waren Bischof Joachim Reinelt (Dresden-Meißen) und der emeritierte Görlitzer Bischof Rudolf Müller. Nach drei Jahren als Bischof in Görlitz wurde er am 8. Juli 2010 zum Bischof von Augsburg ernannt und am 23. Oktober 2010 im Hohen Dom in sein Amt eingeführt. Auf einer Zeitreise in Bildern nehmen wir das vergangene Jahrzehnt in den Blick. Für die Zukunft wünschen wir ihm vor allem eines: Möge der Segen Gottes Bischof Konrad auch in den kommenden Jahren stärken und begleiten.

Kirche & Kultur

Diözesanmuseum St. Afra: Sonderausstellung "Das Bild vom Bild" zeigt mehr als 150 Miniatur-Marterl

22.06.2017

Gerade im Sommer begegnen wir ihnen überall in der Natur, beim Spazierengehen, Radfahren oder Wandern: Flur- oder Wegekreuze, auch Marterl genannt, die an exponierten Stellen zum Innehalten für Gebet und Besinnung unterwegs einladen. Das Diözesanmuseum St. Afra zeigt in einer kleinen spontanen Schau vom 22. Juni bis 10. September nicht solche großen Wegekreuze selbst, sondern Miniatur-Marterl, kleine Abbilder davon, quasi das „Bild vom Bild“. Die über 150 Objekte aus einer privaten Sammlung stammen zumeist aus Süddeutschland und dem Alpenraum und zeigen in ihrer großen Bandbreite die tiefe Verankerung des Marterls in Volksfrömmigkeit und Brauchtum. Mehr zur Sonderausstellung finden Sie auf den Seiten des Diözesanmuseums.

Hitzefrei

Wegen Betriebsausflug: Dienststellen im Bischöflichen Ordinariat am Donnerstag nicht besetzt

21.06.2017

Am Donnerstag, 22. Juni, findet der diesjährige Betriebsausflug statt. Die Dienststellen des Bischöflichen Ordinariats und der Bischöflichen Finanzkammer sind deswegen nicht besetzt. Am Freitag sind wieder alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie gewohnt für Sie erreichbar.

Jubiläum

„Ein Stachel im Leib der Kirche“: 50 Jahre Frauenseelsorge - 25 Jahre Alleinerziehendenseelsorge

21.06.2017

Augsburg (pba). Die Frauenseelsorge im Bistum Augsburg feiert in diesem Jahr ihr 50. Jubiläum. Zeitgleich blickt der Fachbereich „Seelsorge für Alleinerziehende“ auf sein 25-jähriges Bestehen zurück. Das Motto des Doppeljubiläums lautet „Gemeinsam unterwegs“. Seelsorgeamtsleiter Prälat Dr. Bertram Meier blickte heute bei einem Gespräch vor Journalisten auf das 50-jährige Wirken der Fachstelle zurück.

Priesterweihe

Bischof Konrad weiht am 25. Juni sechs Diakone zu Priestern

20.06.2017

Augsburg (pba). Bischof Dr. Konrad Zdarsa wird am kommenden Sonntag, 25. Juni, fünf Diakone aus dem Bistum Augsburg und einen Diakon für die geistliche Familie „Das Werk“ in Bregenz zu Priestern weihen. In einem feierlichen Pontifikalgottesdienst um 14.30 Uhr im Hohen Dom zu Augsburg werden Mathias Breimair aus Mertingen, Johannes Huber aus Tannhausen (am Ries), Jean Kapena aus Kolwezi (Kongo), Simon Sarapak aus Kempten, Helmut Wißmiller aus Apfeltrach und P. Johannes Reiber aus Oberreute das Sakrament der Priesterweihe empfangen.

Reformationsgedenkjahr

Vortragsreihe: Bistumshistoriker Dr. Thomas Groll über "Die Reformation im Bistum Augsburg"

20.06.2017

Nach der Auftaktveranstaltung zur dreiteiligen Vortragsreihe zum Reformationsgedenkjahr spricht Bistumshistoriker Domkapitular Dr. Thomas Groll morgen, 21. Juni, 18.15 Uhr an der Universität (Phil.-Gebäude, Universitätsstraße 10, Raum 2126, Gebäude D) zum Thema "Die Reformation im Bistum Augsburg". Den letzten Vortrag in der Reihe hält Prof. Dr. Peter Hofmann am 13. Juli über "Goethes Luther". Veranstaltet wird die Reihe von der Kath.-Theol. Fakultät der Uni Augsburg in Kooperation mit dem Verein für Augsburger Bistumsgeschichte und der KHG. Die Vorträge sollen schlaglichtartig die Auswirkungen der Reformation auf theologischem, lokalhistorischem und literarischem Gebiet beleuchten.

Kirche & Sport

Das Bistum Augsburg gewinnt zum dritten Mal in Folge die Bayerischen Klerusmeisterschaften

20.06.2017

Augsburg/Ilmmünster (pba). Das Bistum Augsburg hat gestern in Ilmmünster (Erzdiözese München und Freising) zum dritten Mal in Folge den Titel bei den bayerischen Klerusmeisterschaften im Fußball errungen. Im Finale besiegte das Augsburger Team die Mannschaft aus dem Bistum Regensburg mit 4:1. Mit seinen beiden Treffern ebnete Pater Eleuterio "Eli" Carlos Fernandes, Pfarrer von Dirlewang, den Weg zum Finalsieg. Zudem sicherte er sich mit insgesamt fünf Treffern auch die Torjägerkanone.

Katholische Erwachsenenbildung

"Wie wir morgen leben werden – Big Data & Co": Vortrag im Haus St. Ulrich

19.06.2017

Welche Konsequenzen ergeben sich für Politik, Gesellschaft und jeden einzelnen Bürger aus der digitalen Revolution? Wie frei und unbeobachtet werden wir noch leben können? Wo liegen Gefahren der
Manipulation? Diesen und weiteren Fragen wird Prof. Dr. Werner Weidenfeld, Politikberater und Leiter des Centrums für Angewandte Politikforschung in München, bei einem Vortrag der Katholischen Erwachsenenbildung nachgehen. Die Veranstaltung unter dem Titel „Wie wir morgen leben werden. Big Data & Co. – Konsequenzen für Politik und Bürger“ findet am Mittwoch, 21. Juni, um 19.30 Uhr im Haus St. Ulrich statt. Weitere Informationen dazu finden Sie auf den Seiten der KEB.  

Schulwerk

400 Schüler stehen beim großen Benefizkonzert in Günzburg auf der Bühne

19.06.2017

Augsburg (pba). Unter dem Motto „Best of Schulwerk" lädt das Schulwerk der Diözese Augsburg am Samstag, 8. Juli, zu einem großen Benefizkonzert in das „Forum am Hofgarten“ in Günzburg ein. Mehr als 400 Schülerinnen und Schüler aus dem ganzen Bistum - von der Grundschule bis zum Gymnasium - werden ein buntes Programm mit Tanz-, Chor- und Orchesterwerken verschiedener Epochen und Stilrichtungen gestalten. Das Konzert beginnt um 18.30 Uhr, Einlass ist ab 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei; Spenden werden erbeten. Karten können beim Schulwerk oder in sämtlichen Schulwerksschulen reserviert werden.

musica sacra

Augsburger Domsingknaben auf Tournee in Litauen

19.06.2017

In den Pfingstferien sind die Augsburger Domsingknaben gemeinsam mit Domkapellmeister Reinhard Kammler für eine Woche mit dem Tourneebus nach Litauen gereist. Auf dem Programm standen für den Kammerchor unter anderem geistliche Konzerte in der Kathedrale von Kaunas, in Troshkunai und beim Knabenchorfestival in Siauliai. Am Tag nach dem Konzert in Siauliai besuchte Reinhard Kammler mit seinen Sängern den "Berg der Kreuze", den bedeutendsten Wallfahrtsort Litauens. Mit der musikalisch vorgetragenen Bitte "Verleih uns Frieden gnädiglich" widmeten die Domsingknaben ihr dort aufgestelltes Pilgerkreuz dem Frieden unter den Völkern. Weitere Informationen und Videos  zu dieser Tournee gibt es auf der Facebookseite der Augsburger Domsingknaben. Weitere Infos zu dem bekannten Knabenchor gibt es zudem auf der Internetseite der Augsburger Domsingknaben.

Verkündigung des Glaubens

Ein voller Erfolg: Radio Horeb feiert in Balderschwang 20 Jahre Erfolgsgeschichte

19.06.2017

(Balderschwang/Radio Horeb) Zum 20. Geburtstag von Radio Horeb in Balderschwang haben am Samstag, dem Haupttag der Feierlichkeiten, 2.500 Besucherinnen und Besucher am Festgottesdienst mit Bischof Dr. Konrad Zdarsa teilgenommen. Insgesamt waren an vier Festtagen fast 4.000 Menschen zu Gast in Balderschwang, dem Sitz von Radio Horeb. Programmdirektor Pfarrer Richard Kocher bedankte sich bei allen Hörerinnern und Hörern vor allem für deren Gebete und Spendenbereitschaft, die den Sender überhaupt erst möglich macht. Bischof Konrad Zdarsa lobte die Arbeit des christlichen Radios: „Es ist das Engagement der Wenigen, die viel bewirken in der Verkündigung des Glaubens, in der Begleitung des Glauben der Vielen in unserer Diözese, das ich schätze.“ In der Ortsmitte war eigens für die Feierlichkeiten ein großes Zelt aufgestellt worden.

Seelsorgeamt

Psychologische Beratungsstellen für Ehe-, Familien- und Lebensfragen stellen Gesamttätigkeitsbericht 2016 vor

16.06.2017

Augsburg (pba). Die Psychologischen Beratungsstellen für Ehe-, Familien- und Lebensfragen (EFL) im Bistum Augsburg haben ihren Gesamttätigkeitsbericht für das Jahr 2016 veröffentlicht. Auf den 60 Seiten des Tätigkeitsberichts spiegelt sich das Engagement der 25 EFL-Beratungsstellen wider. Allein im vergangenen Jahr waren die Beraterinnen und Berater in 27.429 Stunden für 6.660 ratsuchende Menschen da. Dies bedeutet einen Anstieg der Klienten um 1,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. „Dieser Zuwachs ist beachtlich, da er zeigt, wie sehr alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bemüht waren, dem Bedarf gerecht zu werden und möglichst allen Personen, die bei einer EFL-Stelle angefragt haben, Beratungstermine anzubieten“, betont Diözesanfachreferentin Helga Kramer-Niederhauser, Leiterin der Abteilung „Seelsorge in besonderen Lebenslagen“ im Bischöflichen Seelsorgeamt.

Akademisches Forum

Vortragsabend und Gesprächskonzert: Pfiffiges Orgelwerk mit Kirchenmusiker Peter Bader

16.06.2017

Das Akademische Forum der Diözese Augsburg lädt am Dienstag, 20. Juni, um 19 Uhr zu einem Vortragsabend mit Kirchenmusiker Peter Bader in das Haus Sankt Ulrich (Kappelberg 1) nach Augsburg ein. Der Vortrag steht unter dem Titel "Pfiffiges Orgelwerk - Die Technik der Kunst und die Kunst der Technik". Anschließend findet ein Gesprächskonzert mit dem Referenten auf der Orgelempore der Basilika St. Ulrich und Afra statt. Dabei werden von der Renaissance bis zum Jazz einzelne Registerfamilien zum Klingen gebracht. Peter Bader ist Chordirektor und Organist an der Ulrichsbasilika. Er leitet verschiedene Ensembles und ist ein gefragter Klavier- und Orgelbegleiter. Mehr Informationen zum Abend finden Sie auf den Seiten des Akademischen Forums.

Hochfest des Fleisches und Blutes Christi

Bischof Dr. Konrad Zdarsa: „Den Begriff Fronleichnam unter keinen Umständen wegerklären“

15.06.2017

Augsburg (pba). Bischof Dr. Konrad Zdarsa hat in seiner Predigt zum heutigen Fronleichnamsfest betont, den Begriff „Fronleichnam“ einfach so stehen zu lassen und darauf zu achten, dass er „unter keinen Umständen wegerklärt wird und verschwindet“. Fronleichnam erinnere an das Zentrum dessen, was wir im Glauben bekennen: Jesus sei gekreuzigt, gestorben und begraben worden. Jesus, der Herr des Lebens, habe wahren Frondienst für uns geleistet mit seiner Menschwerdung und mit seinem Todesdienst am Kreuz. Als Hochfest des Fleisches und Blutes Christi stehe Fronleichnam auch für das Gedenken daran, dass Jesus sich als Auferstandener den Seinen gezeigt, mit ihnen gegessen und getrunken habe, so Bischof Konrad weiter. Er habe sich den Resignierten beim Brotbrechen offenbart und sie zu einem neuen Aufbruch bewegt und zum Zeugnis gestärkt.

Bischofssynode

Papst Franziskus interessiert sich für die Meinung der Jugend und lädt zur Online-Umfrage ein

14.06.2017

Augsburg (pba). Im Oktober 2018 findet in Rom die Bischofssynode zum Thema „Jugend, Glaube, Berufung“ statt. Bischöfe aus aller Welt werden der Frage nachgehen, wie Jugendliche heute leben, was sie brauchen und wie die Kirche zu einem gelingenden Leben beitragen kann. Um die Meinung der jungen Generation direkt abzufragen, gibt es ab heute eine Online-Umfrage, zu deren Teilnahme das Bischöfliche Jugendamt im Bistum Augsburg (BJA) alle Jugendlichen herzlich einlädt.

Medien

Radio Horeb feiert 20-jähriges Jubiläum

14.06.2017

Der christliche Sender "Radio Horeb" feiert am Samstag, 17. Juni, in Balderschwang sein 20-jähriges Jubiläum. Den Auftakt des Festtages bildet die Heilige Messe mit Bischof Dr. Konrad Zdarsa um 10 Uhr im Festzelt. Das vollständige Programm finden Sie auf den Seiten von Radio Horeb.

Diözesanpilgerstelle

Diözesanwallfahrt: Rund 200 Pilgerinnen und Pilger tankten in Lourdes geistig auf

14.06.2017

Dass Lourdes gut tut, erlebten in der vergangenen Woche rund 200 Pilgerinnen und Pilger, die sich gemeinsam mit dem Leiter der Diözesanpilgerstelle Pfarrer Dr. Ulrich Lindl und weiteren geistlichen Begleitern auf den Weg zu einer Pilgerfahrt für Gesunde und Kranke in den französischen Marienwallfahrtsort machten. Einen kurzen Bericht über die Fahrt gibt es auf den Seiten der Hauptabteilung Kirchliches Leben. Für den kommenden Herbst bietet die Diözesanpilgerstelle zudem noch drei Reisen zu interessanten Zielen an, für die es noch freie Plätze gibt: nach Frankreich, Rom oder auf den Spuren des heiligen Benedikt.  

Ehe- und Familienseelsorge

Neue App zur kirchlichen Trauung unterstützt Brautpaare bei der Ehevorbereitung

13.06.2017

Wer in den nächsten Monaten heiraten will, muss rechtzeitig an unterschiedliche Dinge denken: Den Ort für die Feier, das Hochzeits-Menü, die Gästeliste, die Kirche, den Pfarrer. Gerade während der hektischen Vorbereitungszeit darf die eigene Beziehung – die „Freude der Liebe“ (Papst Franziskus) – mit all ihren Themen nicht zu kurz kommen. Hier will die neue App "Ehe.Wir.Heiraten" der katholischen Kirche durch viele nützliche Informationen Paare bei der Ehevorbereitung unterstützen und begleiten. Die App ist kostenlos für Apple- und Android-Smartphones erhältlich und richtet sich an alle, die heiraten wollen. Mehr dazu gibt es auf den Seiten der Ehe- und Familienseelsorge. 

Hochfest

Fronleichnam: Pontifikalgottesdienst im Hohen Dom mit anschließender Prozession

12.06.2017

Augsburg (pba). Am Donnerstag, den 15. Juni, feiern heuer die katholischen Christen auf der ganzen Welt Fronleichnam. Mit dem „Hochfest des Leibes und Blutes Christi“ verehrt die Kirche die leibliche Gegenwart Jesu Christi im Sakrament der Eucharistie. Im Hohen Dom zu Augsburg findet an Fronleichnam um
8.00 Uhr ein Pontifikalamt mit Bischof Dr. Konrad Zdarsa, den Weihbischöfen und dem Domkapitel statt. Die anschließende Prozession wird gemeinsam mit den Stadtpfarreien St. Georg, St. Max und St. Simpert, St. Moritz, St. Ulrich und Afra sowie den ausländischen katholischen Missionen begangen.