03:40:33
03:40:33
03:40:34

Glaubenskurs zur Neuevangelisierung in Ihrer PG

„Nehmt Neuland unter den Pflug!“ (Hos 10,12)

ein Kurs zur Neuevangelisierung
in Ihrer Pfarrei und PG

 

„Nehmt Neuland unter den Pflug!

Es ist Zeit, den Herrn zu suchen.

Dann wird er kommen

und Euch mit Heil überschütten“

(Hos 10,12b).

 

Dieser Kurs ist ein Angebot des Instituts für Neuevangelisierung an Ihre Pfarrei(-engemeinschaften). Er wird von den u. g. Referenten nach Absprache vor Ort durchgeführt.

 

Er ist an alle gerichtet, die eine Vertiefung im geistlichen Leben suchen und die Bibel und Sakramente neu entdecken wollen.

 

Im Rahmen der Gesamtkonzeption „Nehmt Neuland unter den Pflug! (Hos 10,12) – ein möglicher Weg der Neuevangelisierung in der Pfarrei(engemeinschaft)“ bildet er den ersten Schritt auf diesem Weg. Er dient der Selbstevangelisierung der Teilnehmer, indem er in ihnen ein neues Feuer für Jesus Christus, sein Wort und seine Sakramente entfachen möchte. Aber er kann auch unabhängig von dem genannten Gesamtkonzept in einer Pfarrei(engemeinschaft) durchgeführt werden.

 

Schwerpunkte des Kurses: 

-        geistliche Auslegung biblischer Texte

-        Austausch

-        Einübung in das persönliche Beten mit dem Herzen und in die eucharistische Anbetung

-        Teilnahme an den Sakramenten der Versöhnung und der Eucharistie

-        Angebot des Gebetes um innere Heilung

-        Tauferneuerung und Gebet um den Heiligen Geist

-        Sendung als Jünger/Zeuge Jesu in den Alltag

 

Gestaltung des Kurses: 

Der Kurs kann in zwei Varianten durchgeführt werden:

a) an sechs Abenden, im wöchentlichen oder vierzehntägigen Rhythmus. Ein siebter Abend dient dem Rückblick und Ausblick.

b) Durchführung an zwei Wochenenden (Freitagabend bis Samstagnachmittag), wobei jedes Wochenende drei Einheiten umfasst. Rückblick und Ausblick sind am letzten Samstag vorgesehen.

 

Ablauf jeder Einheit: 

Jede Einheit umfasst zwei Teile: einen biblischen Vortrag mit Austausch und eine praktische Einheit in der Kirche, verbunden mit eucharistischer Anbetung bzw. der Feier der hl. Messe.

 

Themen der Einheiten:
 

1. Einheit – BEKEHRUNG – am Beispiel des Propheten Jona

Praktische Einheit: Einübung in das persönliche Beten aus dem Herzen

 

2. Einheit – WANDLUNG – am Beispiel großer biblischer Beter

Praktische Einheit: Hinführung zur Anbetung

 

3. Einheit – VERSÖHNUNG – am Beispiel des Apostels Petrus (Mt 4; 14; 16; 26; Joh 6; 21)

Praktisches Element: Angebot des Sakraments der Versöhnung

 

4. Einheit – HEILUNG – am Beispiel von Hagar, Zachäus und dem Taubstummen (Gen 16; Lk 19; Mk 7)

Praktische Einheit: Angebot des Gebetes um innere Heilung

 

5. Einheit – TAUFERNEUERUNG/GEBET UM DEN HEILIGEN GEIST – am Beispiel des Pfingstereignisses

Praktische Einheit: Tauferneuerung und Gebet um den Hl. Geist

 

6. Einheit – SENDUNG – am Beispiel Gideons (Ri 6-7)

Praktische Einheit: Hl. Messe mit Sendungsfeier (Zelebrant: Weihbischof Florian Wörner)

 

7. Treffen mit RÜCKBLICK UND AUSBLICK

 

Referentin für die Vorträge:

Sr. Dr. Theresia Mende OP 

Gebets- und Musikdienst:

aus der jeweiligen Pfarrei und /oder Dominikanerinnen von Wettenhausen mit Team. 

Liturgie:

Ein Priester der jeweiligen Pfarrei

Vorbereitung und Werbung in der PG:
Anregungen und Vorlagen (z. B. Flyer, Plakate usw.) für die Vorbereitung und Bewerbung des Kurses in der PG können beim Institut für Neuevangelisierung angefordert werden. 

Einen Bericht in der Katholischen Sonntagszeitung und einen Film von Katholisch1-TV über den Neulandkurs gibt es inzwischen auch.

 

Kontakt:

zur weiteren Information und Absprache:

Sr. Dr. Theresia Mende OP oder

Sekretariat des Instituts für Neuevangelisierung