Bistumspatrone

Das Bistum Augsburg kann in seiner langen Geschichte auf viele heilige Männer und Frauen zurückblicken, die es geprägt und hier gewirkt haben. Drei von ihnen werden als heilige Bistumspatrone besonders verehrt.

30.10.2019 15:47 Ohne Bischof Ulrich wäre die europäische Geschichte anders verlaufen: Sein mutiger Einsatz während der Belagerung von Augsburg im 10. Jahrhundert war es, der es dem späteren Kaiser Otto I. ermöglichte, die ungarischen Invasoren zurückzudrängen. Der umtriebige Geistliche wird aber nicht nur deswegen bis heute verehrt.
> Artikel lesen
30.10.2019 16:17 Die Geschichte der hl. Afra zählt zu den frühesten Zeugnissen christlichen Lebens in Augsburg. Schon im frühen 4. Jahrhundert soll sie hier ihr Martyrium erlitten haben, eine Wallfahrt zu ihrem Grab ist bereits im 6. Jahrhundert bezeugt. Vieles aus dem Leben der ersten Bistumspatronin bleibt indes bis heute unbekannt.
> Artikel lesen
30.10.2019 16:33 Der hl. Simpert gilt als Weichensteller für die Geschichte des Bistums Augsburg. Er reformierte das geistliche Leben in Stadt und Land, tat sich als eifriger Seelsorger hervor und vereinte die Diözese mit dem Nachbarbistum Neuburg-Staffelsee. Wahrscheinlich können wir ihm auch die Grundsteinlegung des Hohen Doms zu Augsburg verdanken.
> Artikel lesen