Domvideos

Der Hohe Dom zu Augsburg ist eines der ältesten Gotteshäuser Deutschlands. Tauchen Sie mit den folgenden Videos ein in die kleinen und großen Geheimnisse, die unsere Kathedrale in sich birgt.

25.11.2019 13:30 (katholisch1.tv) Gräber erzählen etwas über Menschen und Epochen. So gesehen sind Friedhöfe religiöse und kulturelle Orte. Es geht immer auch ein bisschen um die Wirkung auf die Nachwelt, vor allem wenn einflussreiche Menschen das Zeitliche segnen. Viele verstorbene Augsburger Bischöfe haben ihr Grab im Augsburger Dom, mit zwei prominenten Ausnahmen: der Heilige Simpert und der Heilige Ulrich sind in der Basilika St. Ulrich und Afra bestattet. katholisch1.tv hat sich Spuren und Denkmäler angeschaut, die im Dom noch an die früheren Bischöfe von Augsburg erinnern.
> Artikel lesen
15.10.2019 13:06 (katholisch1.tv) Das Ehepaar Hirn war im 15. Jahrhundert wirtschaftlich erfolgreich. Ein reiches Kaufmannsehepaar, das allerdings keine Kinder hatte. So stifteten die beiden der Kirche den Großteil ihres Vermögens. Heute steht ihr prachtvoller Sarg im Augsburger Dom, gleich unterhalb der berühmten Bischofsgalerie, in der natürlich auch der heilige Ulrich nicht fehlt: Er war zu einer ganz entscheidenden Zeit Bischof von Augsburg. Und er ist einer der drei Augsburger Bistumspatrone. Mit ihm beginnt der dritte und vorerst letzte Teil des kleinen Streifzugs von katholisch1.tv durch den Augsburger Dom.
> Artikel lesen
09.10.2019 16:16 (katholisch1.tv) Im 2. Teil der Filmereihe über den Augsburger Dom stellt katholisch1.tv zwei Altäre in den Mittelpunkt: Da ist zum einen der große, auffällige Hauptaltar mit der Kreuzigungsgruppe und zum anderen der neu gestaltete Sakramentsaltar. Und am Ende geht es auch um den eigentlichen Wesenskern des Doms Mariä Heimsuchung.
> Artikel lesen
07.10.2019 11:14 (katholisch1.tv) Augsburg ist eine der ältesten Städte Deutschlands. Ihre Ursprünge gehen zurück auf das im Jahr 15 vor Christus gegründete römische Heerlager Augusta Vindelicum. Nach neueren historischen Erkenntnissen könnte es ausserdem die älteste Bischofsstadt Bayerns sein. Der Mariendom ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Augsburg. Seine Baugeschichte beginnt im 8. Jahrhundert – Geweiht wurde er von Bischof Simpert im Jahr 805. Natürlich sieht er heute – 1.200 Jahre später ganz anders aus. Er wurde gotisiert und barockisiert und regotisiert – ganz wie es dem jeweiligen Zeitgeschmack entsprach. katholisch1.tv nimmt Sie heute mit auf einen kleinen Rundgang durch den Augsburger Dom - im ersten Teil des großen Domporträts.
> Artikel lesen
22.02.2019 14:58 (katholisch1.tv) Am Montag jährt sich zum 75. Mal die Augsburger Bombennacht. In der Nacht vom 25. auf den 26. Februar 1944 warfen 600 britische Flugzeuge in zwei Angriffswellen ihre todbringende Fracht über der Stadt ab. Mit verheerenden Folgen: Etwa 800 Menschen starben, 1.300 wurden verletzt, 85.000 Augsburger verloren ihr Zuhause. Vor allem die Innenstadt mit ihren vielen historischen Gebäuden war das Ziel der Bomber. Auch fast alle  Kirchen wurden schwer beschädigt. Nur der Dom blieb nahezu unversehrt. Warum das so war, das haben uns einige Männer erzählt, die es selbst miterlebt haben.
> Artikel lesen
11.05.2018 14:36 (katholisch1.tv) Es war eine Aktion, die es nicht alle Tage gibt: Über die Sanierungsarbeiten am Nordturm des Augsburger Doms haben wir schon berichtet. Jetzt wurde es für die beteiligten Handwerksfirmen und auch die Verantwortlichen besonders knifflig: Der oberste Teil der Turmspitze und die vergoldete Kugel darauf wurden mit einem Spezialkran abgehoben. Die Kugel, die seit vielen Jahrzehnten einsam auf der Spitze des Doms thronte, wurde geöffnet. Und natürlich erwarteten alle Beteiligten mit Spannung, was sich denn IN dieser Kugel wohl befindet:
> Artikel lesen