Corona-Virus: Weisungen des Ordinariats

 

Auf dieser Seite sind alle Weisungen des Bistums Augsburg in Bezug auf die Corona-Epidemie in chronologischer Reihenfolge abgelegt. Bitte beachten Sie, dass in manchen Fällen frühere Weisungen durch spätere abgelöst beziehungsweise ergänzt wurden; dies ist auf der jeweiligen Weisungs-Unterseite noch einmal extra festgehalten.

Corona-Hotline:
Im Bistum Augsburg gibt es eine Corona-Hotline, an die man sich mit Fragen per Telefon oder Mail wenden kann:
Tel: 0821/3166-8899 (Montag bis Donnerstag 8.00-16.00 Uhr, Freitag 8.00-12.00 Uhr)
Mail: gesundheitsschutz@bistum-augsburg.de

 

Handlungsanweisungen für Mitarbeiter/-innen

07.05.2020 15:10 Das Bischöfliche Ordinariat hat neue Regeln für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erlassen. Ab 11. Mai wird demnach das geltende Zwei-Schicht-Modell aufgehoben. Allerdings gelten strenge Sicherheitsregeln in den Büros, und das Arbeiten von zu Hause aus wird weiterhin empfohlen. Diese Regelung gilt ausdrücklich nur für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Ordinariat selbst. Zur Weisung.

Datenschutz beim Gottesdienst-Schutzkonzept

07.05.2020 09:20 Der Datenschutzbeauftragte des Bistums Augsburg hat eine Anweisung zur namentlichen Erfassung von Gottesdienstbesuchern während der Corona-bedingten Schutzmaßnahmen erlassen. Demnach ist eine Speicherung der Namen für bis zu 14 Tage nach dem jeweiligen Gottesdienst zulässig, um eine Nachverfolgung eventueller Ansteckungsketten zu ermöglichen. Zur Weisung.

Schutzkonzept für Sakramentefeiern

02.05.2020 15:19 Das Bistum hat heute nähere Ausführungen zu dem gottesdienstlichen Schutzkonzept, das ab 4. Mai gilt, erlassen. Darin wird erläutert, wie das Konzept auf Taufen, Trauungen, Firmungen, Erstkommunionfeiern und Bestattungen anzuwenden ist. Zum Text der Weisung.

Ausführungsbestimmungen zum Schutzkonzept

29.04.2020 16:11 Das Bistum Augsburg hat zusätzlich zu dem Schutzkonzept der Freisinger Bischofskonferenz weitere Ausführungsbestimmungen erlassen. Eucharistiefeiern dürfen nur in den zwei größten Kirchen einer Pfarrei oder Pfarreiengemeinschaft stattfinden. Bis Christi Himmelfahrt, also den 21. Mai, wird den Pfarreien und Pfarregemeinschaften zudem empfohlen, auf die Austeilung der hl. Kommunion vorerst zu verzichten.

Schutzkonzept der bayerischen (Erz-)Diözesen

29.04.2020 16:07 Die Freisinger Bischofskonferenz hat in Abstimmung mit der bayerischen Staatsregierung ein Schutzkonzept für die Feier von Gottesdiensten entwickelt. Hauptmerkmale sind die Begrenzung der Besucherzahl anhand der örtlichen Gegebenheiten sowie die Maskenpflicht. In den Gottesdiensten ist zudem ein Mindestabstand von zwei Metern unbedingt einzuhalten.

Verlängerung des Versammlungsverbots

24.04.2020 14:07 Mit dieser Weisung hat das Generalvikariat das bestehende Versammlungsverbot im kirchlichen Kontext weiter verlängert. Gremiensitzungen und kleinere Veranstaltungen sind bis 31. Mai untersagt. Fortbildungen, Präsenzveranstaltungen und größere Zusammenkünfte wie etwa Pfarrfeste dürfen bis 31. August nicht stattfinden.

Aktualisierte Informationen zu Bestattungen

23.04.2020 15:17 Am 23. April versandte das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege einen Brief mit weiteren und geänderten Regelungen im Bestattungsfall. Das Generalvikariat schickte die Informationen weiter an alle Pfarrämter und Kirchenstiftungen als Träger der kirchlichen Friedhöfe.

Bistumshäuser weiter geschlossen

17.04.2020 11:51 Das Bischöfliche Ordinariat hat mit dieser Weisung die aktuelle Schließung aller Bildungs-, Tagungs-, Jugend- und Exerzitienhäuser der Diözese bis zum 31. Mai verlängert. Hintergrund ist die Zweite Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 16. April. Die genauen Auswirkungen der Verlängerung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden im Moment noch beraten und gesondert bekanntgegeben.

Verlängerung der Gottesdienstbeschränkungen

17.04.2020 10:41 In einer Rundmail an die Pfarrämter und Ordensgemeinschaften im Bistum Augsburg hat das Bischöfliche Ordinariat das bestehende Verbot der öffentlichen Feier von Gottesdiensten bis einschließlich Sonntag, den 3. Mai verlängert. Hintergrund für diese Entscheidung sind die bestehenden staatlichen Regelungen.

Newsletter der Personalabteilung im Ordinariat

16.04.2020 14:54 Mit dieser Aussendung wurden die Informationen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Ordinariat aktualisiert. Die geltenden Bestimmungen zu Schichtmodell und Homeoffice wurden bis 10. Mai verlängert. Ab dem 20. April ist eine Dienstbefreiung für die Kinderbetreuung nicht mehr möglich. Stattdessen wird jedoch das Modell einer bezahlten Freistellung für bis zu sechs Wochen angeboten. Zum Newsletter.