Erinnerungsweg Kloster St. Ottilien

27.08.2020 11:33

(katholisch1.tv) Wie schwer und unsicher die Zeit direkt nach dem Zweiten Weltkrieg für die Menschen in Deutschland war, ist aus heutiger Sicht nur schwer vorstellbar. Diejenigen, die aus den Konzentrationslagern befreit wurden, waren natürlich besonders betroffen – körperlich und seelisch bis zum Äußersten geschwächt, ohne Heimat, die Familie getötet, oft ohne Ziel und Kraft für den weiteren Lebensweg. Viele dieser so genannten „Displaced Persons“, Menschen jüdischen Glaubens, haben damals im Kloster St. Ottilien eine Zuflucht gefunden.