06:22:19
06:22:19
06:22:20

Materialien und Infos

Neues Gotteslob für das Bistum Augsburg - Informationen und Materialien

27.11.2014

Am 1. Dezember 2013 ist das neue Gotteslob offiziell in Gebrauch genommen worden. Die Auslieferung der Ausgabe für das Bistum Augsburg ist inzwischen erfolgt. Wir stellen Ihnen in diesem Newseintrag verschiedene Materialien zum Download zur Verfügung, die umfassend über das neue Gotteslob informieren und die Arbeit mit dem neuen Gebet- und Gesangbuch erleichtern.

Internetseite des Deutschen Liturgischen Instituts zum neuen Gotteslob


Das deutsche liturgische Institut hat eine umfangreiche Internetseite zum neuen Gotteslob freigeschaltet. Sie ist unter folgender Web-Adresse zu finden: http://liturgie.de/wp/

Unter anderem kann dort bereits online im neuen Gebet- und Gesangbuch geblättert werden.


Vorschläge für den Antwortpsalm mit dem neuen Gotteslob im Gottesdienst - auch an Werktagen:

Auf einer von der Benediktinererzabtei Beuron zur Verfügung gestellten Internetseite finden Sie Vorschläge für den Antwortpsalm mit Kehrversen aus dem neuen Gotteslob, auch für den Gottesdienst an Werktagen: http://www.erzabtei-beuron.de/schott


Video: "Das Neue am neuen Gotteslob"

Katholisch 1 TV hat in einem Video das neue Gotteslob unter die Lupe genommen und zeigt was neu ist, am neuen Gebet- und Gesangbuch. Sie finden das Video hier:

https://bistum-augsburg.de/index.php/bistum/Informationen/Video22/Das-Neue-am-neuen-Gotteslob


Link zur Internetseite der Hauptabteilung VI im Bischöflichen Ordinariat zum neuen Gotteslob:

https://bistum-augsburg.de/index.php/bistum/Hauptabteilung-VI/Gottesdienst-und-Liturgie/Neues-Gotteslob/Aktuelles


Allgemeine informationen zum neuen Gotteslob:


Neues Gotteslob - Inhaltsverzeichnis:


Neues Gotteslob - Gliederung:


Thematisch-inhaltliche Kurzübersicht der Gesänge im neuen Gotteslob:


Abgleich der Gesänge Gotteslob neu / Gotteslob alt:


Abgleich der Gesänge Gotteslob alt / Gotteslob neu:


Verzeichnis der Lieder mit gleichen Melodien im Gotteslob neu und im Gotteslob alt:


Verzeichnis der neuen geistlichen Lieder im neuen Gotteslob (NGL):


Verzeichnis der Taizé-Gesänge im neuen Gotteslob:

Verzeichnis der Lieder, die mit Akkordsymbolen versehen sind:


Antwortpsalmen für das Lesejahr A (einfache Gemeindepsalmodie):


Tabelle zu den Halleluja-Rufen im alten und im neuen Gotteslob:

application/vnd.ms-excel
Halleluja-Tabelle - alt-neu (vnd.ms-excel / 31,50 kB)


Info-Flyer zu den im Buchhandel erhältlichen Ausgaben des neuen Gotteslob für das Bistum Augsburg:

application/pdf
Neues Gotteslob Info-Flyer (pdf / 164,33 kB)


Gotteslob für Menschen mit einer Sehbehinderung: Der Stammteil des neuen Gotteslob wird in Blindenschrift (Text und Noten), als DAISY-Hörbuch mit synthetischer Sprachausgabe und im Großdruck für stark Sehbehinderte als „print on demand" herausgegeben. Die Textausgabe als DAISY-Hörbuch erhalten Sie als CD oder SD-Karte für den Einsatz in DAISY-Playern, je nach benötigtem Speichermedium. Die Texte werden mit synthetischer Stimme vorgelesen. Der Preis beträgt 38,00 Euro. In der Version "Großdruck für stark Sehbehinderte" erhalten Sie das Gotteslob im Umbruch der Originalausgabe. Die Schriftgröße beträgt ca. 14pt; das Seitenformat ca. 19x26 cm. Die Ausgabe hat 996 Seiten. Der Preis dieser Großdruckausgabe beträgt 28,00 Euro. Die Stammteil-Ausgaben des neuen Gotteslob für Menschen mit einer Sehbehinderung können über den Blindenschrift-Verlag und -Druckerei gGmbH „Pauline von Mallinckrodt" bestellt werden. Adresse: Andreasstraße 20, 33098 Paderborn, Tel.: 05251/68888-0, Fax: 05251/68888-29, Mail: info@pader-braille.de

Zur Entstehung des neuen Gotteslob: Für viele Gläubige ist es ein selbstverständlicher Begleiter in jeder Messfeier: das Gebet- und Gesangbuch „Gotteslob“. Das bisherige Gotteslob wird nunmehr seit beinahe 40 Jahren verwendet. Umfragen in den Pfarrgemeinden aller Diözesen haben den Wunsch nach einer inhaltlichen wie pastoralen zeitgemäßen Aktualisierung des Werkes ergeben, sodass ab dem 1. Advent 2013 ein neues Gebets- und Gesangbuch für Gottesdienste und den privaten Gebrauch eingeführt wird – herausgegeben von der Deutschen Bischofskonferenz, der Österreichischen Bischofskonferenz und dem Bischof von Bozen-Brixen. An dem Gemeinschaftswerk "Gotteslob" haben sich 37 Diözesen beteiligt. Der eigens gegründeten Unterkommission der Deutschen Bischofskonferenz Gemeinsames Gebet- und Gesangbuch war es wichtig, der Religiosität und Glaubenssuche der Menschen am Anfang des 3. Jahrtausends in Form von Liedern, Texten und Gebeten gerecht zu werden. Ebenso waren die Veränderungen der letzten 50 Jahren in den Bereichen Umwelt, Gesellschaft und Sprachkultur Antriebskräfte für die Überarbeitung des "Gotteslob". Der Strukturwandel der pastoralen Räume macht es nötig, Ehrenamtlichen, die sich in zunehmendem Maße auf dem Gebiet von Liturgie und Gottesdienst engagieren, Hilfen für die Gestaltung von gottesdienstlichen Feiern an die Hand zu geben. Dr. Friedhelm Hofmann, Bischof von Würzburg und Vorsitzender der Unterkommission Gemeinsames Gebet- und Gesangbuch, hat am 31. Januar 2013 in Nördlingen den Andruck der ersten Auflage mit rund 3,6 Millionen Exemplaren gestartet. Das neue Gotteslob wird also teilweise im Bistum Augsburg hergestellt.

Inhaltsübersicht: Das neue Gotteslob soll sowohl Begleiter für das private Glaubensleben sein als auch Hilfestellung und Anregungen für Feiern in Gemeinschaft geben. Da es in den Bistümern unterschiedliche Traditionen gibt, wird auch das neue Gotteslob aus einem gemeinsamen Stammteil und diözesanen Eigenteilen bestehen. Eine Neuerung ist das Schlagwortverzeichnis, das Hinweise und Erklärungen zu wichtigen Themen gibt. Der Stammteil besteht aus drei Kapiteln. Für das Kapitel I – Geistliche Impulse für das tägliche Leben war es den Herausgebern wichtig, dem vielfachen Wunsch nach einer neuen, ästhetisch ansprechenden Darstellung nachzukommen. Enthalten sind Vorlagen für die Feier in Familien und in kleineren Gemeinschaften (Gebetskreise etc.), u.a. auch ein Hausgebet für Verstorbene. Das Kapitel II - Psalmen, Gesänge und Litaneien enthält Inhalte aller Epochen und Stile, von der Gregorianik bis zum Neuen Geistlichen Lied. Auswahlkriterien für die Aufnahme in das neue Gotteslob waren die Qualität von Text und Musik, die Übereinstimmung mit dem Glauben der Kirche und die Akzeptanz durch die Gemeinden. Darüber hinaus wurde Wert darauf gelegt "eingesungene", also bekannte Gesänge zu erhalten. Etwa die Hälfte der enthaltenen Gesänge ist mit einem "ö" für "ökumenisch" gekennzeichnet; sie entsprechen dem interkonfessionellen Konsens. Hauptbestandteil des Kapitel III - Gottesdienstliche Feiern ist die Feier der Sakramente und Sakramentalien (zum Beispiel Segnungen oder Prozessionen). Aufgeführt ist nicht nur die Feier als solche: Es werden darüber hinaus Fragestellungen zur Bedeutung und zur Vorbereitung auf den Empfang des Sakraments beantwortet. Anleitungen für die Tagzeitenliturgie sind ebenso enthalten wie ein neuer Andachtsteil mit klassischen und neuen Themen sowie Anleitungen für die Feier des Wortgottesdienstes.

Gestaltung: Die Diözesanausgaben haben mit Stammteil (rund 960 Seiten) und diözesanem Eigenteil einen Umfang von bis zu 1.300 Seiten. Die Standardausgabe erhält einen grauen Einband, das Seitenformat entspricht nun der früheren Großdruckausgabe: 11,7 x 17,5 cm. Zu Beginn der einzelnen Kapitel sind rote Seiten mit Inhaltsangaben eingefügt. Drei Lesebändchen helfen bei der Orientierung. Bei der Gestaltung wurde auf qualitative Wertigkeit und eine ansprechende Ästhetik geachtet. Enthalten sind sowohl traditionelle Bildmotive als auch zeitgenössische Zeichnungen der Kölner Künstlerin Monika Bartholomé. Sie sollen Meditation ermöglichen und zur Auseinandersetzung mit den Glaubensinhalten anregen. In Vorbereitung befinden sich neben den Orgelbegleitbüchern zahlreiche weitere Begleitpublikationen, wie z. B. Bläserbuch, Chorbuch, Kantorale, Klavierbuch u. a. m., die möglichst zeitnah zur Einführung des Buches erscheinen sollen. Die musikalische Begleitung von gottesdienstlichen Feiern soll dadurch auch denen ermöglicht werden, die keine professionelle kirchenmusikalische Ausbildung besitzen.

Information zum Orgelbuch zum Stammteil des neuen Gotteslob: Das Orgelbuch bietet Orgelsätze zu allen Liedern aus dem Stammteil, aufgeteilt auf drei Bände mit insgesamt ca. 1.100 Seiten. Lesefreundlich im Querformat. Die Wire-O-Bindung erleichtert das Umblättern der Seiten. Das Umschlagmaterial Balacron ist ein strapazierfähiges und pflegeleichtes Einbandmaterial. Der Erscheinungstermin ist voraussichtlich Ende März 2014. Katholisches Bibelwerk, Stuttgart, ISBN 978-3-460-42883-6, Format: ca. 30,5 x 24cm, 3 Bände zusammen ca. 1.100 Seiten, Einband: Balacron (Kunststoff) hellgrau, Preis: 198,00 €; Die Bestellung des Orgelbuchs zum Stammteil kann über örtliche Buch- und Musikalienhandlungen erfolgen oder auch direkt bei der katholischen Bibelanstalt in Stuttgart (vgl. pdf-Infoblatt).


Das Orgelbuch zum neuen Gotteslob Diözesanteil Augsburg erscheint im St. Ulrich-Verlag, Augsburg und beinhaltet die Begleitsätze zu allen Gesängen des Eigenteils des neuen Gotteslob für das Bistum Augsburg. Der Erscheinungstermin ist im Oktober 2013. St. Ulrich-Verlag, Augsburg, ISBN 978-3-86744-243-5, gebunden, Format ca. 31 x 24,5 cm quer, ca. 232 S., Einband: Balacron (Kunststoff) hellgrau, Preis: 75,00€; die Bestellung des Orgelbuchs für den Diözesanteil Augsburg kann über örtliche Buch- und Musikalienhandlungen erfolgen oder auch direkt beim St. Ulrich-Verlag in Augsburg erfolgen.

Jedes Kapitel beginnt mit einer roten Seite und dem dazugehörigen Inhaltsverzeichnis.
Jedes Kapitel beginnt mit einer roten Seite und dem dazugehörigen Inhaltsverzeichnis.
Doppelseite aus dem neuen Gotteslob
Doppelseite aus dem neuen Gotteslob
Orgelbuch zum Gotteslob (Stammteil)
Orgelbuch zum Gotteslob (Stammteil)