08:53:13
08:53:13
08:53:14

Herzliche Einladung zum Organistenkurs 2017 in Roggenburg

Beginn: 05.09.2017
Ende: 08.09.2017

Von Dienstag, 05. bis Freitag, 08. September 2017 findet im Kloster Roggenburg der diesjährige Organistenkurs statt.

Leitung:     P. Stefan Kling

Referent:   Domorganist Josef Still,Trier

Für die haupt- und nebenberuflichen Kirchenmusiker der Diözese, die regelmäßigen Besucher unserer C-Kurse und die von uns geförderten Orgelschüler beträgt die Gebühr für Kurs, Unterkunft und Verpflegung 90,- € (Schüler und Studenten 45,- €). Für Gäste beträgt die Gebühr für Kurs, Unterkunft und Verpflegung 180,- € (Schüler und Studenten 90,- €).
Falls Unterbringung im Einzelzimmer (nur begrenzt verfügbar) gewünscht, ist wird ein Einzelzimmerzuschlag pro Übernachtung von 7,00 € berechnet. Bitte beachten Sie, dass die Einzelzimmerzuschläge mit der Kursgebühr auf unser Konto: IBAN: DE22 72020070 0008113092 HypoVereinsbank Augsburg zu überweisen sind. 

Anmeldungen sind bis 25. August 2017 an das Amt für Kirchenmusik zu richten.

Das Anmeldeformular zum Download finden Sie hier:

 

Rahmenprogramm des Organistenkurses 2017:

Unterrichtsorgeln sind die Orgel der Klosterkirche Roggenburg (V/66 Register), die Orgel der Kirchen St. Mariä Geburt in Schießen (II/16 erbaut 1796), St. Agatha in Ingstetten (II/11 erbaut 1895) und St. Cosmas und Damian in Meßhofen (I/7 erbaut 1911).Im Rahmen des Kurses ist auch ein Ausflug zu den Orgeln im Ulmer Münster (V/101 erbaut 1967-69) und in der Pfarrkirche St. Georg (III/47 erbaut 1904) geplant.

 

I. Orgelliteraturspiel

Anfänger und Fortgeschrittene:

Kleine Stücke aus dem Freiburger Orgelbuch (Carus-Verlag  Nr. 18.075)

  • Nr. 66        Boëllmann: Offertoire
  • Nr. 68        Dupré: I am black
  • Nr. 71        Vierne: Elévation
  • Nr. 74        Alain: Choral dorien
  • Nr. 52        Wesley: Gavotte

 

Georg Philipp Telemann 1681-1767 (250. Todesjahr)

Fugen Nr. 6, 8, 15; I. und III. Satz der Triosonate, Bärenreiter-Ausgabe 3582 Telemann-Orgelwerke Band 2

 

nur Fortgeschrittene:

Justin Heinrich Knecht 1752-1817 (200. Todesjahr)

Sechs Variationen aus F-Dur für Geübtere (Notenausgabe: Organisten uit de 18e en 19e EEUW Band XIV Justin Heinrich Knecht Muziekuitgeverij J.C. Willemsen – Huizen (Holland)  Nr. 1086)

 

 

Olivier Messiaen 1908-1992 (25. Todesjahr)

Offrande au Saint sacrament (Verlag Alphonse Leduc, Paris)

 

II. LITURGISCHES ORGELSPIEL IM GOTTESDIENST UND IMPROVISATION (Bitte Notenpapier und Bleistift mitbringen!)

 

a) Fortgeschrittene:

Voraussetzung sind hier zumindest Grundkenntnisse in freier Harmonisation. Bitte bereiten Sie eine Auswahl aus folgenden Liedern und Stücken vor:

I. Liturgisches Orgelspiel

1.

 

  1. Sätze und Vorspiele zu Morgen- und Abendliedern GL 86          Aus meines Herzens Grunde GL 91          In dieser Nacht GL 93          Der Mond ist aufgegangen GL 94          Bleibe bei uns GL 96          Du lässt, o Gott, den Tag nun enden GL 704        Die güldene Sonne
  2. Choralmesse „De Angelis“ und Choralcredo Sätze und Vorspiele zu GL 108 bis 111 (Kyrie und Gloria auch ein Ton höher in D) GL 122 Credo (auch ein Ton höher in D)
  3. Kyrie und Gloria Sätze und Vorspiele zu GL 161        Du rufst uns, Herr GL 168        Gloria GL 169        Gloria
  4. 4.   Halleluja Sätze und Vorspiele (Vorspiele auch als Fugato probieren!) GL 174,3 GL 174, 7 GL 174,8 GL 717,2 GL 717,3 GL 719
  5. Weitere (z.T. neue) Lieder Sätze und Vorspiele zu GL 177        Credo GL 178        Amen, wir glauben GL 355        Wir glauben Gott im höchsten Thron GL 184        Herr, wir bringen in Brot und Wein GL 188        Nimm, o Gott, die Gaben GL 200        Heilig GL 205        Lamm Gottes GL 206        Lamm Gottes
  6. Segenslieder Sätze und Vorspiele zu GL 452        Der Herr wird dich mit seiner Güte segnen GL 821        Gott, dein guter Segen
  7. Freie Formen langsame „Méditation“ zu GL 862        Ave Maria klare GL 364        Schönster Herr Jesu GL 705        Gnädigster Erbarmer
  8. Variationen zu Quintfallsequenz oder Zirkelsequenz

Siehe im Internet: http://www.gmth.de/zeitschrift/artikel/245.aspx

Muster in Notenbeispielen 10 und 11 (C-Dur): Beispiel 10: Zirkelsequenz in C-Dur als vierstimmiger mehrstimmiger Satz, Beispiel 11: Zirkelsequenz in C-Dur, vierstimmig, mit geradzahligen Akkorden in erster Umkehrung  

Muster in Notenbeispielen 3 und 5 (a-Moll):Beispiel 3: Zirkelsequenz in a-Moll mit Dreiklängen Beispiel 5: Zirkelsequenz in a-Moll mit Septakkorden

Diese Beispiele zur Vorbereitung bitte auch in anderen Tonarten probieren!

 

b) Anfänger und weniger Fortgeschrittene:

Vorbereitung einer Auswahl folgender Begleitsätze aus den Orgelbüchern zum neuen Gotteslob:

 

GL 86        Aus meines Herzens Grunde

GL 91        In dieser Nacht

GL 93        Der Mond ist aufgegangen

GL 94        Bleibe bei uns

GL 96        Du lässt, o Gott, den Tag nun enden

GL 364       Schönster Herr Jesu

GL 704       Die güldene Sonne

GL 705       Gnädigster Erbarmer

GL 862       Ave Maria klare

 

aus der Choralmesse „De Angelis“: GL 108 Kyrie GL 109 Gloria  

GL 168 Gloria   GL 169 Gloria  

Hallelujarufe: GL 174,3 ,174, 7, GL 174,8, GL 717,2 GL 717,3

Die Begleitsätze sollen zuhause bereits für den Kurs vorbereitet werden:

  • vierstimmig auf einem Manual mit Pedal;
  • wenn möglich auch vierstimmig obligat (Sopran auf einem Solomanual, Alt und Tenor mit der linken Hand auf einem begleitenden Manual, Bass im Pedal)

Um gute Vorspiele aus den Sätzen ableiten zu können sollen die Lieder und Gesänge nach Möglichkeit auch noch

  • zweistimmig auf zwei Manualen (nur Sopran und Bass);
  • dreistimmig manualiter (linke Hand spielt nur den Bass);

vorbereitet werden.

Auch aus den Sätzen des Orgelbuchs können viele Formen von Vor-, Zwischen- und Nachspielen entwickelt werden. Ebenso gibt es im Laufe des Kurses wichtige Hinweise und Tipps für eine gute Begleittechnik und einen geschicktes, klangfarbenreiches Registrieren.

 

Weitere Fragen, die Sie zu Thema Orgel und Orgelmusik im Gottesdienst haben, wollen wir nach Möglichkeit im Kurs gerne mit behandeln!

 

Beginn: 05.09.2017
Ende: 08.09.2017
 
Veranstalter:  Amt für Kirchenmusik im Bischöflichen Ordinariat Augsburg
 kirchenmusik@bistum-augsburg.de
 
Veranstaltungsort:  Kloster Roggenburg, Zentrum für Familie, Umwelt und Kultur
 Klosterstraße 3, 89297 Roggenburg
 » Anfahrt
 
  » Anmelden