Leitprinzipien für die Prävention

augen auf. hinsehen & schützen

21.02.2019 16:05

Knapp und verständlich fasst eine neue Broschüre zusammen, was gute Präventionsarbeit auszeichnet. Dazu werden Selbstverständnis, Leitlinien und Ziele der Präventionsarbeit erläutert. Es wird deutlich, wie ein größtmöglicher Schutz von Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Schutzbefohlenen sichergestellt werden kann. Erarbeitet wurde die Broschüre von den Präventionsbeauftragten der deutschen Bistümer.

Die Präventionsarbeit in den deutschen Diözesen wird kontinuierlich einer Prüfung unterzogen und weiterentwickelt. Dazu werden Empfehlungen von Fachstellen und von wissenschaftlichen Begleitforschungen berücksichtigt. Seit den Anfängen im Jahr 2010 wurde die Präventionsarbeit mehrfach fortgeschrieben. Die „Leitprinzipien“ machen deutlich, in welche Richtung die Präventionsbemühungen gegen sexualisierte Gewalt weiterentwickelt werden müssen: Die Präventionsarbeit mit Kindern und Jugendlichen ist zu intensivieren; das Stichwort lautet „Kinder stark machen.“. Breiter aufgestellt werden müssen außerdem themenspezifische Weiterbildungen.