Taufanfragen von Flüchtlingen: Bischöfliches Seelsorgeamt gibt pastorale Orientierung heraus

09.09.2016 11:04

Viele Katholiken haben sich in den vergangenen Monaten in der Flüchtlingsarbeit engagiert und tun dies bis heute. Nicht selten werden sie dabei mit Fragen konfrontiert, die den christlichen Glauben berühren. Bisweilen werden auch Taufwünsche von den Flüchtlingen an die Helfer herangetragen. Um dieser Situation kompetent begegnen zu können, hat das Bischöfliche Seelsorgeamt jetzt eine praktische Orientierung für alle Verantwortlichen in der Pastoral sowie für Mitarbeiter/-innen in der Flüchtlingsarbeit herausgebracht.

„Die meisten Flüchtlinge stammen aus muslimisch geprägten Ländern und kommen in den Aufnahmeeinrichtungen vielfach zum ersten Mal in Kontakt mit Christen. Sie sind berührt von der Zuwendung, die sie von den Helfern erfahren. Sie stellen deshalb Fragen, wollen mehr wissen über den christlichen Glauben“, erklärt  Bischofsvikar Dr. Bertram Meier, Leiter der Hauptabteilung Seelsorge, das Anliegen der Orientierungshilfe. Manche der Flüchtlinge würden sich dann auch nach der Taufe erkundigen, was viele Helfer als eine besondere katechetische Herausforderung empfänden. „Mit der Publikation wollen wir für solche Situationen Orientierungshilfen geben und Unterstützung anbieten“, so der Bischofsvikar weiter.

In sieben Kapiteln greift die rund 15 Seiten lange Zusammenstellung Fragen zum Erwachsenenkatechumenat auf. Sie gibt Helfern in der Flüchtlingshilfe und pastoralen Mitarbeitern  Hinweise, wie sich Motive für einen Taufwunsch klären lassen und die Tragweite eines Religionswechsels verdeutlicht werden kann. Außerdem beschreibt sie den Aufbau und zeitlichen Ablauf des Katechumenats, geht auf die Inhalte im Laufe der Taufvorbereitung ein und gibt Tipps und Hilfestellungen zum Umgang mit muslimischen Taufbewerbern. Am Ende enthält die Orientierungshilfe, die soeben an die Pfarreien verschickt wurde, auch Hinweise zu hilfreichen Adressen und Materialien.

Für eine persönliche Beratung bei Taufanfragen, Unterstützung und Begleitung im Katechumenat sowie Materialanfragen steht die Katechumenatsverantwortliche im Bistum Augsburg, Michaela Wuggazer, gerne zur Verfügung. Auch die Orientierungshilfe kann bei ihr angefordert werden.

Kontakt:
Michaela Wuggazer - Katechumenatsverantwortliche
Mail: gemeindekatechese@bistum-augsburg.de
Telefon: 0821/3166-2540