01:16:28
01:16:28
01:16:29

Sankt Michaelsbund

Katholische Büchereiarbeit: Bischof Konrad würdigt ehrenamtliches Engagement für die Lesekultur

09.10.2017

Bischof Dr. Konrad Zdarsa hat bei einem Empfang anlässlich der diesjährigen Mitgliederversammlung und Diözesanstellenkonferenz des Sankt Michaelsbunds das große, in den weitaus meisten Fällen ehrenamtlich geleistete Engagement, in den Katholischen öffentlichen Büchereien gewürdigt. "Wir dürfen dankbar sein, dass sich hier so viele Menschen mit ihren Fähigkeiten einsetzen, sich für die Lesekultur, für kleine und große Menschen engagieren und alleine in der Diözese Augsburg über 3.200 Veranstaltungen anbieten." Für Bischof Konrad seien die Büchereien pastorale Orte, die am Auftrag der Gemeinde teilhaben und eine den Menschen zugewandte Seelsorge unterstützen. In Bayern besuchen im Lauf eines Jahres über 5,4 Millionen Menschen die Büchereien, alleine in der Diözese Augsburg mehr als 800.000.

Das aktuelle Jahresthema des Sankt Michaelsbunds „Unsere Bücherei – Raum für Begegnung“ unterstreicht die Bedeutung, die heute der Mensch und nicht mehr ausschließlich das Buch und weitere Medien in den Büchereien hat. In den Büchereien mit ihren Veranstaltungen und Medienangeboten kann auf vielfältige Weise Kommunikation und Begegnung stattfinden.

Domdekan Prälat Dr. Bertram Meier begrüßte die Mitglieder des Sankt Michaelsbundes aus ganz Bayern, zahlreiche ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Büchereien der Diözese Augsburg und Vertreter aus Kommunen und Pfarreien. Stadtpfarrer Josef Beyrer aus Schrobenhausen und Bürgermeister Thomas Hafner aus Horgau berichteten begeistert über die außerordentlich wichtige Rolle, die die Bücherei in ihrer Pfarrei und an ihrem Ort spiele. Bevor der Vorsitzende des Sankt Michaelsbundes, Domkapiturlar Gerhard Auer, mit warmherzigen Dankesworten den Empfang beschloss, sprach Bischof Konrad einem langjährigen Büchereileiter seinen Dank aus. Dieter Mittermeier engagiert sich seit über 63 Jahren, davon viele Jahrzehnte als Leiter, für die Gemeindebücherei Dinkelscherben. "Die Bücherei wird von jährlich über 13.000 Menschen besucht, darunter von zahlreichen Familien und Kindern. Sie arbeitet eng mit Pfarrei, Kindergarten und Schulen zusammen." Exemplarisch für das großartige Engagement von mehr als 2.000 Frauen und Männern in der Diözese Augsburg bedankte sich der Bischof bei Herrn Mittermeier mit einem Bildband und einem herzlichen Vergelt's Gott.

Der geschäftsführende Direktor des Sankt Michaelsbundes, Stefan Eß, schloss sich dem Dank an Dieter Mittermeier an und zeigte sich in der anschließenden Diözesanstellenkonfernz überzeugt davon, dass die Katholischen öffentlichen Büchereien in der Zukunft noch mehr an Bedeutung auch aus seelsorgerlicher Sicht als erlebbare Orte der Kirche vor Ort gewinnen werden.