Das Engagement

WELTWEIT DENKEN

Mission heute ist die Vision einer weltweiten Solidarität im Zeichen des Evangeliums, das alle beauftragt, an der Einen Welt mitzuwirken. Dort soll es nicht Gewinner und Verlierer, sondern nur Schwestern und Brüder geben. Hunger, Krankheiten und Arbeitslosigkeit bestimmen das Leben der Menschen in den Armutsvierteln der Welt. Ohne Priester, Ordensleute und Laien in der Mission wären die meisten Menschen in diesen Ländern sich selbst überlassen.

Aus dem Bistum Augsburg sind derzeit rund 100 Missionarinnen und Missionare aus über 30 Ordensgemeinschaften in verschiedenen Ländern der Welt für Glaube, Frieden, Gerechtigkeit und den Dienst am Menschen im Einsatz.

Der „Bischöfliche Hilfsfonds Eine Welt“ legt mit Hilfe seiner Förderinnen und Förderer Kapital an. Die Erträge fließen direkt in das Wirken und in Entwicklungsprojekte unserer Missionarinnen und Missionare aus dem Bistum Augsburg und anderer kirchlicher Projektpartner.

Gefördert werden insbesondere:

  • Projekte der Pastoral- und Sozialarbeit.
  • Ausbildung von Priestern, Ordensleuten und Katecheten.
  • Die schulische und berufliche Ausbildung von Menschen, die gesundheitlich oder
    wirtschaftlich hilfebedürftig sind.
  • Stipendien, Beihilfen und Zuschüsse für junge begabte Menschen als Grundlage für die
    Hilfe zur Selbsthilfe.
  •  Eine gezielte Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit in unserem Bistum zu gegenseitigem
    Verständnis und Mitverantwortung.