Jüngerschule

Hinführung zum inneren Beten und Hinführung zu einem Leben aus der Bibel

 

Papst Franziskus betont, dass jeder Christ kraft seiner Taufe ein MISSIONARISCHER JÜNGER ist: „Kraft der empfangenen Taufe ist jedes Mitglied des Gottesvolkes ein missionarischer Jünger geworden (vgl. Mt 28,19). Jeder Getaufte ist, unabhängig von seiner Funktion in der Kirche und dem Bildungsniveau seines Glaubens, aktiver Träger der Evangelisierung … Wenn einer nämlich wirklich die ihn rettende Liebe Gottes erfahren hat, braucht er nicht viel Vorbereitungszeit, um sich aufzumachen und sie zu verkündigen; er kann nicht darauf warten, dass ihm viele Lektionen erteilt oder lange Anweisungen gegeben werden. JEDER CHRIST IST IN DEM MASS MISSIONAR, IN DEM ER DER LIEBE GOTTES IN JESUS CHRISTUS BEGEGNET IST.(Evangelii Gaudium, 120).

Ziel der Jüngerschule ist es, einen Raum zu schaffen, in dem die Teilnehmer einerseits der „rettenden Liebe Gottes“ begegnen können, andererseits aber auch ermutigt und befähigt werden, mit dem Feuer der Liebe, das der Herr in ihnen entzündet hat, andere anzustecken.

 

Elemente der Jüngerschule sind deshalb:

• Eucharistiefeier

• Eucharistische Anbetung

• Hinführung zum inneren Beten

• Auslegung biblischer Texte

• Anregungen zu einem Leben aus der Bibel

• Sakrament der Versöhnung

• Gebet um innere Heilung

• Tauferneuerung und Gebet um den Heiligen Geist

• Austausch von Glaubenserfahrungen

• Einzelbegleitung (bei den Wochenveranstaltungen)

 

 

NEU: Termine für das 2. Halbjahr 2020

Eintägige Jüngerschule im Kloster Wettenhausen:

Sa., 17. Oktober 2020, 9.00-18.00 Uhr 

"Du hast mich betört, o Herr, und ich ließ mich betören!" (Jer 20,7) - Was hat der Prophet Jeremia uns heute zu sagen?

 

Fünftägige Exerzitien im Schönstattzentrum Memhölz/Allgäu:

So., 01. - Fr., 06. November 2020

"Da stand ein Prophet auf wie Feuer" (Sir 48,1) - Der Prophet Elija und meine prophetische Berufung in der Kirche

 

 

Verantwortlich für die Jüngerschule:

Sr. Dr. Theresia Mende OP

Dominikanerin im Kloster Wettenhausen, Leiterin des Instituts für Neuevangelisierung der Diözese Augsburg

P. Georg Gantioler FSO

Leiter des Theresienwerks und Referent im Institut für Neuevangelisierung der Diözese Augsburg

Dekan Bernhard Hesse

Pfarrei St. Anton in Kempten, Diözesanbeauftragter für die Charismatische Erneuerung in der Diözese Augsburg

 

 

 

Weitere Informationen:

Siehe Flyer:

  

Kontakt:

Sr. Dr. Theresia Mende OP

E-Mail: theresia.mende@bistum-augsburg.de

Institut für Neuevangelisierung,

Tel.: 0821 – 3166-3120 (oder -3121 – Sekretariat)