29. 4. Namenstag von Catarina von Siena (1347 – 1380)

Catarina nennt Gott „Feuer das immer brennt“ und „Narr aus Liebe“. Weil Gott „unser
Liebhaber“ ist, müssen auch wir ihm „wie verliebt entgegenlaufen“ und vor allem die
Menschen lieben: „Wer mich wirklich liebt, ist ein Segen für seine Mitmenschen.

Das muss so sein, dass die
Liebe zu mir und zum
Mitmenschen ein und dieselbe
Liebe ist.
Genauso stark, wie die Seele
mich liebt, liebt sie auch ihn,
denn mir entströmt die Liebe,
die sie zu ihm trägt.“ (Catarina)
Der Frauenbund verehrt sie
besonders für Ihre tiefe
Gottesbeziehung und ihr
diakonisches Engagement
als Vorbild für uns heute.

Bild: Dr. Ursula Schell
Text: Dr. Ursula Schell - Geistliche Begleiterin des KDFB Diözesanverbandes Augsburg mit Zitaten von Catarina von Siena