Du hast meine Fesseln gelöst (Hl. Leonhard)

Leonhard mit gelöster Kette in der Wallfahrtskirche St. Leonhard in Inchenhofen

Der heilige Leonhard lebte im sechsten Jahrhundert als Einsiedler in Frankreich bei Limoges.
Dort gründete er in einem Waldstück das Kloster Noblat. Regelmäßig besuchte er Gefangene. Die Legende erzählt, dass viele Gefangene den Namen Leonhards anriefen, worauf ihre Fesseln abfielen. Leonhard galt bald als Schutzpatron für alle, die physisch oder psychisch „in Ketten liegen“.
Die Kirche feiert seinen Gedenktag am 6. November.

Text: Josefine Prinz, Ausbildungsleiterin GA
Foto: Privat