Ein Fingerzeig (Hl. Elisabeth)

Margret Färber Elisabeth-Figur in St. Anna, Herkheim



Worauf zeigst du – Frau mit Krone und Brotkorb?

Was befindet sich zu deinen Füßen – heilige Elisabeth?

So oft bist du selbst diesen Weg gegangen:

von oben nach unten,

hinab gestiegen von der sicheren Burg in das Tal der Not.

Vor 800 Jahren geboren, warst du ein Segen für die Bedürftigen und eine Zumutung für die Satten.

Lass heute meine Augen deinem Fingerzeig folgen.
Lenke meinen Blick auf das Kleine, Verachtete und auf die, die niemand eines Blickes würdigt.

Gestaltung und Foto: Margret Färber

Referentin der Frauenseelsorge im Bistum Augsburg