Hl. Afra - Zwischen Himmel und Erde (Hl. Afra)

Alle Elemente sind um Afra versammelt:
das Lechwasser,
die Kiesbank,
das Feuer und
der luftig-stürmische Himmel.

Afra hat gelebt – auch wenn wir nicht sehr viel von ihr wissen. Eine Frau aus Fleisch und Blut, mit einer Lebensgeschichte, die durch ihre Bekehrung zum Christentum eine gewaltige Wende erfährt.

Afra schaut den Himmel und lässt sich mit Wasser und Heiligem Geist taufen und entzünden für Christus. Von den Bildern kennen wir meist ihren schrecklichen Feuertod. Auf diesem Bild trägt sie das Feuer ihres Glaubens und ihrer Hingabe in sich. Sie steht da als die Heilige und als die Glaubenszeugin für uns, aufrecht zwischen Himmel und Erde.

Ihre Entscheidung, standhaft zu bleiben, ihren Glauben an Christus zu leben – bis in den Tod, ist ihre Botschaft durch die Zeit.

Wenn ein Mensch blüht auf steinigem Grund

Wenn ein Mensch sich entzünden lässt in kalter Zeit

Wenn ein Mensch die Weite sucht in ängstlichen Zeiten

Wenn ein Mensch Schrei wird gegen jedes steinerne Herz –

Dann berühren sich – zu jeder Zeit - Himmel und Erde.

Claudia Nietsch-OchsReferentin im Diözesan-Exerzitienhaus St. Paulus in Leitershofen