Maria

Maria, du Mutter

bist mit dem Leben vertraut

Maria, ledig plötzlich schwanger, kanntest du sicher Ungewissheit und Angst

und doch - du sagtest JA und glaubtest.

Maria, als Schwangere allein unterwegs zu Elisabeth

und doch - voll des Lobpreises zu Gott.

Maria, mit der Familie auf der Flucht

und doch - stets Heimat für alle.

Maria, du kennst Kummer und Sorge um Halbwüchsige

und doch - liebevoll bewarst du alles in deinem Herzen und vertraust.

Maria, du kennst als Mutter Tod und Trauer

und doch - bist du dadurch Mutter aller, Mutter der Kirche geworden.

Maria, wie so viele Mütter nicht beachtet

und doch - ohne dich wäre all dies nicht geschehen, denn du hast JA gesagt.

Text: Verena Rüger, Diözesanstelle Berufe der Kirche
Bild: Martin Rüger