Stärke zeigen

„Das ist die rechte Stärke und Tapferkeit, unter allen Umständen ins Werk zu setzen,
was man als gut erkennt und sich durch keine Widerwärtigkeit davon abhalten lassen“:

 

Sich mit ganzer Kraft einsetzen - mit Widerstand rechnen - sich nicht beirren lassen -
doch nichts erzwingen - seine Sache Gott anvertrauen – wie Maria Ward, denn:

 

Schriftband im Maria-Ward-Haus in Augsburg

  

Maria Ward (1585-1645), Gedenktag am 30. Januar

  
  

Foto: Schwester Maria Obermaier CJ
Text (kursiv gesetzter Text und Text des Schriftbands von Maria Ward):
Regina Wühr, Referentin für Spiritualität an der Außenstelle Augsburg des Bischöflichen Seelsorgeamts und Geistliche Begleiterin des KAB-Diözesanverbands Augsburg