Weg-Gehen

Petrus: Statute vor dem Petersdom, Rom

Wenn ich einen Weg gehe
gehe ich weg.

Menschen und Dinge, die mir wichtig sind
bewege ich in meinem Herzen,

Weg und Wagnis
haben dieselbe sprachliche Wurzel.
Wer sich auf den Weg macht,
weg-geht,
wagt sich heraus aus der Sicherheit.

Petrus und Paulus haben sich auf den Weg
gemacht, haben ermutigt durch den Heiligen
Geist sich aus der Sicherheit herausgewagt
und sind dem Weg Jesu gefolgt.

Die Ermutigung zu Weg und Wagnis
ist die Ermutigung zu neuer Menschen-
und Gotteserfahrung,
zur Suche nach dem Sinn des Lebens.

Wenn ich mich Rufen lasse,
werde ich meine eigene, unverwechselbare
Geschichte mit Gott und den Menschen erleben.

Foto und Text: Markus Moder, Pastoralreferent,
Referent für Schulpastoral und Ganztagsschule

Paulus: Statue vor der Basilika St. Paul v. d. Mauern, Rom