Friedenskreuz

Ein Ölbaum, stark und doch zerbrechlich. Ein aussagekräftiges Symbol für den Frieden. Auf der Weltkugel fast durchsichtig und filigran die Kontinente. Astronauten berichten wie zart und verletzlich die Erde aus dem Weltraum betrachtet erscheint. Der Ölbaum aus Papier und Draht, genauso wie die Kontinente. Dennoch wirkt der Baum stark und tragend. Der Gedanke des Friedens hält und trägt die ganze Welt. Frieden kann Widerstände überwinden, wie ein Löwenzahn selbst harten Asphalt. Teilweise sind die Früchte des Friedens, das Grün und die goldenen Früchte des Ölbaumes, durch die Kontinente überdeckt. Frieden und Gerechtigkeit sind für viele Menschen auf der Erde nicht erreichbar.

Unsere Hoffnung ist, dass die Zweige den Käfig von Gewalt und Unterdrückung durchbrechen. Von allen Seiten sichtbar wächst die Hoffnung heran und bleibt Sieger. Die goldenen Früchte sollen erreichbar sein – für alle Menschen!
   
Foto: Adveniat, Essen
Text: Raphael Graf, Eichstätt und Anton Stegmair, Leiter der Abteilung Weltkirche