Geborgen und gehalten

Die Schwierigkeiten bedrängen uns
von allen Seiten, und doch werden
wir nicht von ihnen überwältigt.
Wir sind oft ratlos, aber wir

verzweifeln nicht.

(2 Kor 4,8; Hoffnung für alle)

 

  

Leben in dieser schwierigen Zeit:

leben aus der Kraft der Hoffnung und

leben auch mit dem Blick auf die Nächsten.

Vielleicht entdecken wir einen verborgenen Sinn:

Geborgen und gehalten –

das zählt im Leben!

 
  
Textauswahl und Fotos: Maria Ottl, Past.Ref’In PG St. Franziskus – Christkönig, Augsburg