Respekt!

Es ist schwer, wenn du und ich allein dafür sorgen müssen,  respektiert zu sein.

Schön, wenn Begegnung auf Augenhöhe stattfindet.
Wenn du und ich da sein können mit allen unseren  Fähigkeiten und Ideen.
Schön, wenn Begegnung auf Augenhöhe stattfindet.
Wenn du und ich  da sein können mit unseren Schwächen und Bedürfnissen.

Respekt, ein nüchterner  Gesellschafter, der die Freundlichkeit schon im Blick hat!
 

   
Bild und Text: Claudia Nietsch-Ochs, Referentin im Exerzitienhaus Leitershofen