Sommersonnwendfeuer

  
Sommersonnwendfeuer, mancherorts auch als „Johannisfeuer“ entzündet, weisen darauf hin:
es gibt kein Anhalten und Festhalten der Zeit. So schön der Sommer auch sein mag, an seinem Höhepunkt neigt er sich dem Ende zu. Das muss uns nicht traurig machen –
sondern lädt uns ein, die Einzigartigkeit jedes Augenblicks zu achten.
Dieser eine Schritt, dieser eine Sonnenstrahl, dieses eine Wort, dieser eine Atemzug.
   
  
Bild und Text: Franz Snehotta, Männerseelsorge