Vom Dasein mit Stummelbeinen zu ungeahnter Weite

Mühsames Da- und Unterwegssein der Raupe 
          mit kleinen Stummelbeinen

Fressen – Fressen – Fressen  
          und wieder weiter, weiter, weiter

Und am Ende  
          eingesponnen in einen Fadenkokon  
          Tod
          Grabesruhe

                    Ähnelt dem nicht oft mein Leben,   
                    das Leben vieler Menschen?

Doch dann  
          Aufbruch  
          Entfaltung  
          Aufstieg in ungeahnte Weiten  
          Blüten, Pracht und Lebensfülle
  
„christus / umwebe mich /
mit deinem erbarmen /
im kokon deiner güte /
lass mich zuflucht finden /
bis ich erstehe/
gewandelt ins leicht
des schmetterlings“ 1

       

Foto: Johannes Scherer Herz
Text: Stefan Reichart (1 aus: Engelbert Birkle: christusDU - ein lyrisches Gebet, S. 29, epubli Berlin 2018)