Weltgebetstag 2021 aus Vanuatu zum Thema „Worauf bauen wir?“

Die Frauen aus Vanuatu fragen nach den Fundamenten unseres Lebens. Sie treffen mit dieser Frage den Nerv der Zeit, denn während der Corona Pandemie haben wir uns alle neu die Frage stellen müssen:

Was gibt mir Halt und ist mir wichtig und wertvoll?
Was trägt mich durch schwere Zeiten?
Auf dem Bild verankern sich die Wurzeln tief im Lebensgrund, reicht das Netz über den Bildrand hinaus zu weiteren Verbindungen.

Was macht meinen Lebensgrund aus? Sind es die Beziehungsnetze, die tragen, ist es der Glaube an Gottes Lebendigkeit und Begleitung, ist es die enge Verbindung mit der Schöpfung und allem was lebt, die mir Kraft geben? 

Was gibt uns als Gemeinschaft, was uns als Kirche den stabilen Lebensgrund?

  
Die Frauen aus Vanuatu sagen uns, Gott ist unser Fundament, stabil und das seit jeher.
Die Frauen aus Vanuatu sagen uns, Gott baut das Lebenshaus und will unter uns wohnen.
Die Frauen aus Vanuatu sagen uns, Gott spannt sein Lebensnetz über Kontinente hinweg und verbindet uns. Wenn diese göttliche Liebe, die alles Lebendige einschließt unser Fundament ist, können wir ohne Angst gemeinsam in die Zukunft gehen und alle Stürme bestehen.
   
Text: Dr. Ursula Schell, Frauenseelsorge und geistliche Begleiterin des KDFB Diözesanverbandes
Bild: Gemälde der Künstlerin Juliette Pita, offizielles WGT Titelbild 2021