„Damit ihr Hoffnung habt …“

Motto des ökumenischen Kirchentags 2010 - ein Zuspruch auch in unwirtlichen Novembertagen.

November, ein Monat des Gedenkens, des Erinnerns des Guten, daraus aber auch des sich Neuausrichtens.

Tief beeindruckt hat mich ein „Columbarium“ in Erfurt. Eine „zu groß“ gewordene katholische Kirche wurde geteilt: in einem Teil wird die Erinnerung an geliebte Verstorbene gepflegt, im anderen Teil wird die „memoria“ Jesu Christi gefeiert. Eine transparente Wand lässt die Verstorbenen gleichsam am gefeierten Erlösungsgeschehen teilhaben.

Verdichtete Lebensaufgabe: aus der Hoffnung durchsichtig werden auf den Lebensgrund des Menschen: Jesus Christus.

Text und Foto: Maria Ottl, Theresienwerk e.V., Augsburg