19:22:02
19:22:02
19:22:03

Musik und Kunst

Augsburger Domsingknaben: Das weltberühmte Weihnachtslied „Ihr Kinderlein kommet“ neu arrangiert

Die Augsburger Domsingknaben bei den Aufnahmen in der Kirche St. Michael auf dem Augsburger Hermanfriedhof. (Foto: Nicolas Schnall / pba)
Die Augsburger Domsingknaben bei den Aufnahmen in der Kirche St. Michael auf dem Augsburger Hermanfriedhof. (Foto: Nicolas Schnall / pba)
24.12.2018

Augsburg (pba). Die Augsburger Domsingknaben unter der Leitung von Domkapellmeister Reinhard Kammler würdigen den Autor von „Ihr Kinderlein kommet“ mit einem neuen Arrangement des bekannten Weihnachtslieds. Der vierstimmige Chorsatz stammt von Domorganistin Claudia Waßner. Zum Gedenken an den Augsburger Domkapitular Christoph von Schmid (1768-1854) wird der fünfminütige Filmbeitrag heuer an Heiligabend auf der Bistumsseite, dem YouTube-Kanal und der Facebook-Seite der Diözese sowie auf instagram zu sehen sein.

 

Der Kurzfilm ist eine Gemeinschaftsproduktion der Pressestelle des Bistums Augsburg und der AV-Medienzentrale in Zusammenarbeit mit der Abteilung Schule und Religionsunterricht der Diözese. Anlass für die Produktion war der 250. Geburtstag von Christoph von Schmid, der am 15. August 1768 in Dinkelsbühl zur Welt kam.

Als Christoph von Schmid am 3. September 1854 verstarb, wurde er auf dem Augsburger Hermanfriedhof beigesetzt. Eine Gedenktafel an der Außenwand der Friedhofskirche St. Michael erinnert die Besucher noch heute an den erfolgreichsten Jugendbuchautor seiner Zeit. An dieser Tafel fand über viele Jahre an Heiligabend eine kleine Feier mit Kindern des Waisenhauses statt. Sie sangen dort das Lied „Ihr Kinderlein kommet“ und zündeten eine Kerze in Erinnerung an diese berühmte Persönlichkeit an.

Christoph von Schmid wirkte als Priester und Pädagoge, Schriftsteller und Lieddichter in Nassenbeuren, Seeg, Thannhausen und Oberstadion. Er dachte den Unterricht von den Kindern her und brachte ihnen die Heilige Schrift in altersgerechten biblischen Geschichten näher. Auf diesen Grundlagen entwickelte er später als Domkapitular das diözesane Schulwesen weiter. Unter seinen zahlreichen Werken ist vor allem das weltbekannte Weihnachtslied „Ihr Kinderlein kommet“ heute noch populär. Mit dem von ihm verfassten Text lebt er in den Herzen vieler Menschen weiter.

In der Sommerausgabe des Newsletters „WIR im Bistum“ (Juli, Nr. 17/2018) erschien bereits ein Porträt über das Leben und Wirken von Christoph von Schmid. Darin beschrieb der inzwischen verstorbene, langjährige Präfekt der Augsburger Domsingknaben Herbert Bruggner die für die damalige Zeit wegweisende und kindgerechte Pädagogik und Sprache des gebürtigen Dinkelsbühlers. Den Artikel finden Sie auf den Seiten des Newsletters "WIR im Bistum".