10:45:55
10:45:55
10:45:55

KINDHEITSGESCHICHTE JESU

... bei den Evangelisten Matthäus und Lukas

Beginn: 06.12.2018 19:00 - 21:00
akg images / Cameraphoto
akg images / Cameraphoto

Vortragsabend im Haus Sankt Ulrich, Augsburg

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

„Puer natus est nobis, filius datus est nobis“„Ein Kind ist uns geboren, ein Sohn ist uns geschenkt. Mit diesen Worten richtet der alttestamentliche Prophet Jesaja bereits Jahrhunderte zuvor seinen visionären Blick auf die Nacht von Betlehem: die Geburt des sehnsüchtig erwarteten Messias.

Und dass mit Jesus dieser Messias in die Welt kam, das betonen auch die Geburts- und Kindheitsgeschichten der Evangelisten Matthäus und Lukas. Dazu benutzen sie Bilder, um die Bedeutung dieses Kindes hervorzuheben: ein göttlicher Engelsbote, ein Stern am Himmel, anbetende Magier, die Flucht nach Ägypten, die Darbringung des Kindes im Tempel ... insgesamt Geschichten mit einer tiefen Symbolik, die gewiss nicht als literarische Fotoalben zu verstehen sind. Was aber wollen sie uns mitteilen? Welche Absicht steckt dahinter?

Ich lade Sie herzlich zu diesem Abendvortrag ein, um den „Mythos vom göttlichen Kind“ und den Sinn von Weihnachten tiefer zu verstehen.

Ihr Dr. Robert Schmucker
Stv. Leiter des Akademischen Forums

 

 

REFERENT

Prof. Dr. Gerd Häfner, LMU-München

KOSTEN

Eintritt € 6,00 / Schüler und Studierende frei

Beginn: 06.12.2018 19:00 - 21:00
 
Veranstalter:  Akademisches Forum der Diözese Augsburg
 akademisches-forum@bistum-augsburg.de
 
Veranstaltungsort: Haus Sankt Ulrich
 
  » Anmelden