GLAUBE – VERNUNFT– PRIMAT – UNFEHLBARKEIT

Vor 150 Jahren: Erstes Vatikanisches Konzil (1869-1870)

22.11.2019 19:00 bis 21:15

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist abgelaufen

Abendveranstaltung im Haus Sankt Ulrich, Augsburg

Bild gemeinfrei wikipedia

Am 8. Dezember 2019 jährt sich zum hundertfünfzigsten Mal die Eröffnung des Ersten Vatikanischen Konzils (1869/70). Es sollte der kirchlichen Selbstbehauptung im Zeichen der Autorität und der defensiven Abgrenzung gegen die durch Aufklärung, Revolution und Liberalismus geprägte Moderne dienen. In der Folge kam es in der Frage der päpstlichen Unfehlbarkeit schon vor dem Beginn des Konzils zu einer europaweiten öffentlichen Polarisierung. Diese setzte sich während des Konzils fort, auf dem eine infallibilistische Mehrheit die anti-infallibilistische Minderheit – zu der auch der Augsburger Bischof Pankratius von Dinkel zählte – dominierte. Bischof von Dinkel stimmte in einer Probeabstimmung mit der Minderheit gegen die Dogmatisierung der päpstlichen Unfehlbarkeit. Vor der feierlichen Abstimmung mit vielen anderen Bischöfen abgereist, unterwarf er sich jedoch später dem Mehrheitsvotum des Konzils.

Verabschiedet wurden nur zwei Beschlüsse: Die dogmatische Konstitution Dei filius über Glauben und Vernunft sowie die dogmatische Konstitution Pastor aeternus mit den auf dem Konzil hoch umstrittenen Lehren über den päpstlichen Primat und die päpstliche Unfehlbarkeit. Diese schrieben eine einseitig auf den Papst fixierte Ekklesiologie fest und führten auf Jahrzehnte hinaus zu einer geistigen und gesellschaftlichen Abseitsstellung der katholischen Kirche, zum Schisma der Altkatholiken, und sie wirken bis heute nach.

 

 

PROGRAMM

 

19.00 Uhr Begrüßung und Einführung

 

19.10 Uhr Prof. Dr. Franz Xaver Bischof:

Primat und Unfehlbarkeit auf dem Ersten Vatikanischen Konzil

 

20.15 Uhr Dr. Thomas Groll:

Im Spannungsfeld zwischen vorgegebener Wahrheit und persönlicher Wahrhaftigkeit.

Zur Problematik der Definition der päpstlichen Unfehlbarkeit für den Augsburger Bischof Pankratius von Dinkel

 

20.45 Uhr Diskussion

 

21.15 Uhr Ende der Veranstaltung

 

 

REFERENTEN

Prof. Dr. Franz Xaver Bischof, LMU München

Domkapitular Dr. Thomas Groll, Bistumshistoriker

 

KOSTEN:
Eintritt € 6,00 / Schüler und Studierende frei

Veranstaltungsort

Haus Sankt Ulrich Kappelberg 1 86150 Augsburg

Veranstaltung speichern

+ iCal Export + Google Calendar
QR Code