„EIN MANN VOLLER SCHMERZEN, MIT KRANKHEIT VERTRAUT“

Jesu Sterben und das vierte Gottesknechtslied Jesaja 52,13-53,12

26.03.2021 16:00 bis 19:00

Studiennachmittag zur Einstimmung auf die Karwoche im Haus Sankt Ulrich

 

Foto: Siegfried Wameser, München. "Ecce Homo" - Geißelheiland von Georg Petel (um 1630), Augsburg Dom.

 

 

Die Karfreitagsliturgie stellt an ihren Anfang das vierte Lied vom Gottesknecht. Ein von den Menschen Verachteter, dem Spott und Hohn der Vielen preisgegeben, lebt und erlebt in seinem abgründigen Scheitern, das ihn in die Nacht des Todes führt, etwas Unerhörtes und bisher nie Dagewesenes. Gottes grundstürzendes Handeln eröffnet im Scheitern des einen Gerechten, der in der Stunde äußerster Not an seinem Gott festhält, eine neue Zukunft für die Vielen.

Die christliche Liturgie bezieht das Sterben und die Erhöhung des Gottesknechtes auf Jesus von Nazaret. Zugleich ist dieser Text von schicksalhafter Bedeutung für das jüdische Volk und für sein Selbstverständnis.

In zwei Vorträgen nähern wir uns der geheimnisvollen Gestalt des Gottesknechtes an, die für jüdisches wie für christliches Selbstverständnis grundlegend ist. 

Prof. Dr. Franz Sedlmeier

 

PROGRAMM

 

16.00 Uhr Begrüßung und Einführung

 

16.15 Uhr Prof. Dr. Franz Sedlmeier:   

Der "Knecht" als Mittlergestalt von besonderer Qualität

Die Botschaft des "Deuterojesaja" (Jes 40-55) und die Lieder vom Gottesknecht (Jes 42,1-4; 49,1-6; 50,4-9; 52,13-53,12).

 

17.00 Uhr Rückfragen / kurze Diskussion

17.15 Uhr Pause                                                                                                                 

                                                                                                               

17.30 Uhr Prof. Dr. Franz Sedlmeier:      

"Mein Knecht, der Gerechte, macht die Vielen gerecht" (Jes 53,11).

Das vierte Gottesknechtslied und die Botschaft des Neuen Testaments

 

18.15 Uhr Diskussion

19.00 Uhr Ende der Veranstaltung

 

REFERENT

Prof. Dr. Franz Sedlmeier, Universität Augsburg

 

KOSTEN

Eintritt 10,00 € / Schüler und Studierende frei

Veranstaltungsort

Haus Sankt Ulrich, Kappelberg 1, 86150 Augsburg

Veranstaltung speichern

+ iCal Export + Google Calendar
QR Code

Veranstalter

Akademisches Forum der Diözese Augsburg

akademisches-forum@bistum-augsburg.de