MARIENGEPRÄGT. Bilder der Gottesmutter auf Münzprägungen verschiedener Jahrhunderte

06.10.2020 19:00 bis 20:30

Vortrag in Kooperation mit dem Diözesanmuseum St. Afra

© Diözesanmuseum St. Afra Foto: Anton Vetterle

 

Maria herrscht im Himmel, wird von Gott gekrönt oder setzt ihrerseits Kaisern die Krone auf  – eine einzigartige Privatsammlung dokumentiert die Bilder der Gottesmutter über die Jahrhunderte.

Von der byzantinischen Goldmünze bis zum Straßenbahngeld aus Nürnberg – überall ist Maria präsent. Dem Numismatiker öffnet sich ein weites Panorama. Welche Bedeutung hat ein Marienbild auf alltäglichen Zahlungsmitteln?

Das Jesuskind auf dem Arm demonstriert Marias Nähe zu Gott. Sie schwebt auf Wolken, hat wie in der Offenbarung des Johannes den Mond unter ihren Füßen und ist in Gestalt vieler Gnadenbilder persönliche Fürsprecherin und Patronin der Völker. Nicht nur bayerische Fürsten, auch die Stadt Hamburg hat sich in vielen Münzen auf das Patronat Mariens berufen. Im geprägten Edelmetall spiegeln sich bis heute unsere Vorstellungen von der Rolle Marias.

 

Die beiden Vorträge erschließen die Vielgestaltigkeit einer Sammlung, die erstmals einer breiten Öffentlichkeit präsentiert wird.

 

 

PROGRAMM

 

19.00 Uhr Begrüßung

 

19.15 Uhr Ernst Stempfle:

Mariengeprägt einmal um die Welt - Numismatische Kostbarkeiten der Sonderausstellung

im Diözesanmuseum

 

19.45 Prof. Dr. Gerda Riedl:

Mariengeprägt zu Gott - Bilder der Gottesmutter

 

20.15 Diskussion

 

20.30 Ende der Veranstaltung

 

 

REFERENTEN

Erwin Stempfle Dipl.-Ing. (FH), Vorstand des Schwäbischen Münzclubs

Prof. Dr. Gerda Riedl, Leiterin der Hauptabteilung VI Grundsatzfragen im Bischöflichen Ordinariat

 

 

ANMELDUNG

Die Teilnehmerzahl an dieser Veranstaltung ist begrenzt.

Eine Teilnahme ist nur mit Anmeldung möglich: QR-Code, Telefon 0821/3166-8811 oder E-Mail: akademisches-forum@bistum-augsburg.de.

Bitte beachten Sie: Ihre Anmeldung wird erst durch eine Bestätigung gültig!

Anmeldeschluss ist Donnerstag, 1. Oktober 2020

 

 

KOSTEN

Erwachsene € 6,00 / Schüler und Studierende frei

 

 

HYGIENE- UND SCHUTZKONZEPT

Für unsere Veranstaltungen beachten wir ein Schutzkonzept auf Grundlage der staatlichen und diözesanen Vorgaben.

Auf Ihre Mithilfe als Teilnehmer kommt es ebenso an:

● halten Sie 1,5 m Mindestabstand, auch im Eingang und auf den Gängen

● bringen Sie Ihre eigene Mund-Nasen-Bedeckungen mit

● besuchen Sie keine Veranstaltung, wenn Sie selbst Erkältungssymptome zeigen oder Kontakt zu anderen, möglicherweise infizierten Personen hatten.

Veranstaltungsort

Diözesanmuseum St. Afra, Kornhausgasse 3, 86152 Augsburg

Veranstaltung speichern

+ iCal Export + Google Calendar
QR Code