Veranstaltungen

Aufblühendes Leben

25.04.2020 14:00 bis 17:00
  Das Frühjahr lädt uns zum Tanzen ein, denn das Leben blüht wieder so richtig auf. In der Natur sprießt es aus allen Poren und auch unsere Lebensgeister werden mit den wärmer werdenden Tagen immer wacher und aktiver. Auch die Osterzeit zeigt uns, dass das Leben über den Tod siegt.   Mit ganz unterschiedlichen Tänzen und Impulsen wollen wir an diesem Nachmittag dem aufblühenden Leben nachspüren.   Wir freuen uns auf einen bewegten und bewegenden Nachmittag mit Ihnen!               Samstag, 25. April 2020 14 bis 17 Uhr Pfarrsaal St. Hedwig, Drosselweg 1, Kempten   Leitung: Gabi Greve, Tanzleiterin  
> Artikel lesen

Mein Weg ohne Dich – Ich geh ihn nicht allein

01.05.2020 10:00 bis 03.05.2020 15:00
Durch den Schmerz der Trauer geht jeder Mensch zunächst ganz allein. Doch gleichzeitig werden wir gestärkt durch die Erfahrung, dass wir auf diesem Weg gerade nicht allein sind. In den drei Tagen des gemeinsamen Gehens wird der konkrete Weg Symbol für den Weg der Trauer sein. Wir blicken zurück und schauen auf die Spuren, die der verstorbene Mensch hinterlassen hat, halten inne und spüren nach, was uns Kraft und Orientierung für unseren Weg gibt. Im Wechselspiel von Schweigen, Gespräch und spirituellen Impulsen wird all das, was uns bewegt, seinen Platz finden. Die Begleiter werden den Weg an Ihrer Seite gehen und zum persönlichen Gespräch für Sie da sein, wenn Sie dies wünschen. An jedem der drei Tage stehen ca. 15 km Wanderung auf dem Programm.   Freitag, 1. Mai 2020, 10 Uhr bis Sonntag, 3. Mai 2020, nachmittags   Begleitung: Jo Heisig, Kinderhospiz Bad Grönenbach, Trauerbegleiter Benno Driendl, Kontaktstelle Trauerbegleitung, Klinikseelsorger, Geistliche Begleitung.     Eingeladen sind alle Frauen und Männer, die um einen lieben Menschen trauern.   Bei der Anmeldung oder auf Anfrage erhalten Sie eine ausführliche Ausschreibung. Begrenzte Teilnehmerzahl.
> Artikel lesen

Auszeit für Ehrenamtliche und Interessierte

15.05.2020 14:30 bis 17:00
Die ehrenamtliche Arbeit ist oft anstrengend und zeitintensiv. Pflanzen nehmen sich die Zeit die sie für sich brauchen. Es kann für uns Menschen erfrischend sogar ein Segen sein, sich auf diesen Kreislauf einzulassen.   Mitten in der Natur Zeit für sich selbst nehmen, um den Reichtum mit seinen botanischen Besonderheiten und Raritäten zu betrachten und kennenzulernen.   Mit botanischem Wissen, Ideen und Geistlichen Impulsen gestärkt kehren wir in den Alltag zurück.   Freitag, 15. Mai 2020 um 14:30 Uhr, Kirche St. Michael, Ried-Ottacker   Dauer ca. 2 ½ Stunden     Die Teilnahme ist kostenlos   Referenten: Vincent Semenou Pastoralreferent und Oliver Scherm Fachberater für Umweltbildung im Oberallgäu
> Artikel lesen

Hildegard von Bingen - In der Mitte der Mensch Besuch einer Staudengärtnerei

03.07.2020 14:00 bis 18:00
Dieser Nachmittag nimmt Sie mit auf einen kleinen Streifzug durch die Theologie, die Spiritualität  und das Heilwissen dieser großen Frau des Mittelalters. Wir hören über ihr tiefes Wissen um Gottes Schöpfung und den Menschen. Die Klosterfrau Hildegard von Bingen vermittelt einen Einblick in die volkstümliche Heilkunde im 12. Jahrhundert.   In unmittelbarer Nähe des Naturschutzgebiets Degermoos liegt die Staudengärtnerei Porsch. Hinter dem einladenden Holztor an der Straße öffnet sich eine ganz eigene grüne Gartenwelt. Diese Welt bietet uns die Möglichkeit, uns selber auf die Suche nach Heilpflanzen zu machen und vieles über die Heilkunde der Hildegard zu erfahren.       Freitag, 3. Juli  2020, 14 Uhr bis 18 Uhr Staudengärtnerei Porsch, Hergensweiler       Leitung: Elvira Blaha, Frauenseelsorge Petra Krafsig, Heilpraktikerin
> Artikel lesen
11.12.2020 18:30 bis 13.12.2020 15:00
Der Verlust Ihres Ehe- oder Lebenspartners ist unendlich schmerzlich. Das Leben scheint stehen zu bleiben. Die Trauer um einen geliebten Menschen kann einsam machen. Sie ist wie ein tiefes Tal, das Sie durchschreiten. Viele Herausforderungen des Alltags müssen alleine bewältigt werden. Darum laden wir Sie ein, mit anderen Betroffenen dieses gemeinsame Wochenende zu verbringen, die Erfahrungen der Trauer gemeinsam zu leben. Im geschützten Rahmen können Sie sich austauschen und dabei die Kraft der Gruppe entdecken. Die Trauer bekommt den Raum, den Sie brauchen, um sich zu wandeln.   Sie erhalten Impulse, um sich selbst und den Weg der eigenen Trauer besser verstehen zu können. Sie lernen Methoden kennen, wie Sie zu einem guten und heilsamen Umgang mit Ihren Gefühlen und Gedanken finden – und werden dadurch vermutlich bereits an diesen Tagen Veränderungen spüren.   Wir wünschen Ihnen den Mut, sich zu diesem Wochenende anzumelden und freuen uns auf Ihr Kommen.   Freitag, 11. Dezember 2020, 18:30 Uhr bis Sonntag, 13. Dezember 2020, ca. 15 Uhr Exerzitienhaus, Erzabtei 3, 86941 St. Ottilien   Leitung: Benno Driendl, Pastoralreferent an der Kontaktstelle Trauerbegleitung, Klinik- und Notfallseelsorger und eine ausgebildete Trauerbegleiterin  
> Artikel lesen