Leitung

Die Außenstelle

Die Außenstelle des Bischöflichen Seelsorgeamtes ist eine Dienststelle der Hauptabteilung II - Seelsorge, deren Fachstellen die pastorale Arbeit von Pfarreien, Pfarreiengemeinschaften und Dekanaten, insbesondere im Bereich der kategorialen Seelsorge, unterstützen.

 

Büroleitung

Die Büroleiterin / der Büroleiter ist verantwortlich für die Arbeitsorganisation der Außenstelle des Bischöflichen Seelsorgeamtes. Sie / er übt ihre /seine Aufgaben nach Weisung des Geschäftstellenleiters der Hauptabteilung II aus.

 

Aufgabe des Dekanates

Aufgabe des Dekanates ist es, Planungen und Entscheidungen des Bistums und der Region an sein Gebiet anzupassen und umzusetzen. Es koordiniert die Arbeit der kirchlichen Einrichtungen und Dienststellen in seinem Bereich. Es gewährleistet die Zusammenarbeit mit Ordensgemeinschaften, kirchlichen Gruppen und Verbänden. Es kümmert sich um ökumenische Kontakte und gemeinsame Aktionen mit den anderen Kirchen.

Das Dekanat hält Verbindung zu den Behörden und außerkirchlichen Einrichtungen seines Bereiches. Es leistet Informations- und Öffentlichkeitsarbeit nach innen und außen. Es sammelt insbesondere Anregungen aus der uneren Ebene und gibt sie an die Region oder das Bistum weiter.

Der Dekan leitet das Dekanat im Auftrag des Bischofs. Er wird auf Zeit (6 Jahre) von den Priestern des Dekanates gewählt und vom Bischof ernannt. Er ist verantwortlich für den pastoralen Dienst im Dekanat; er ist Vorsitzender des Presbyteriums (Gesamtzahl der Priester) im Dekanat und Vorgesetzter der für das Dekanat angestellten Mitarbeiter. In pastoralen Angelegenheiten steht ihm der Dekanatsrat zur Seite.

 

Der Dekanatsrat

Der Dekanatsrat ist der Zusammenschluß der Pfarrgemeinderäte und der katholischen Verbände auf Dekanatsebene sowie weiterer Persönlichkeiten aus Kirche und Gesellschaft.

Jeder Pfarrgemeinderat und jeder Verband auf Dekanatsebene entsendet einen Vertreter in den Dekanatsrat. Dieser trifft sich in der Regel zweimal im Jahr zur Vollversammlung.

Zu den Aufgaben des Dekanatsrates gehört es u. a., die Entwicklungen im gesellschaftlichen, kommunalen und kirchlichen Leben zu beobachten und die Anliegen der Katholiken des Dekanates in der Öffentlichkeit zu vertreten, gemeinsame Initiativen und Veranstaltungen der Katholiken des Dekanates vorzubereiten und durchzuführen und den Dekan in seinem Leitungsamt zu unterstüzen.

Jeder Dekanatsrat entsendet einen Delegierten in den Diözesanrat.

 

Dekane und Dekanatsräte in den Dekanaten:

Neuburg-Schrobenhausen

Dekan: Werner Dippel, Pfarrer der PG Burgheim
Prodekan: Ludwig Michale, Pfarrer in Langenmosen

Dekanatsratsvorsitzender: Franz Erlewein (Schrobenhausen)
50.000 Katholiken
54 Pfarreien

Pfaffenhofen

Dekan: Adolf Rossipal, Pfarrer in Zuchering

Prodekan:
Dekanatsratsvorsitzende: Sieglinde Hirner
47.000 Katholiken
31 Pfarreien