22:32:22
22:32:22
Heilige des Tages
22:32:23

17. Juni

Heilige:  RAINER VON PISA

Andrea Bonaiuti, Detail aus dem Rainer gewidmeten Freskenzyklus, 1351–1400, Camposanto Monumentale, Pisa
Andrea Bonaiuti, Detail aus dem Rainer gewidmeten Freskenzyklus, 1351–1400, Camposanto Monumentale, Pisa

RAINER VON PISA

Einsiedler

Namensdeutung: Rat und Heer (althochdeutsch)

Namenstage: Rainer, Reiner, Raik, Raino, Rainier, Reynier, Raniero, Ragnar

Gedenktag: 17. Juni

Lebensdaten: geboren 1118 in Pisa, gestorben am 17. Juni 1161 ebendort

Lebensgeschichte: Ranieri Scàcceri war der Sohn eines reichen Pisaner Kaufmanns und führte ein frivoles Leben, bis er mit 19 Jahren einem Einsiedler namens Albert im Kloster San Vito begegnete und sich zutiefst bekehrte.
Er verzichtete auf alle seine Güter, lebte in absoluter Armut und zog ins Heilige Land, um dort in Buße und Selbstkasteiung der Welt vollständig zu entsagen.
1154 brachte ihn der Pisaner Flottenkommandeur Ranieri Bottacci wieder in die Heimat zurück, wo Rainer seinerseits das Kloster San Vito bezog und bald als wundertätiger Einsiedler galt. Bei seinem Tod am 17. Juni 1161 sollen alle Glocken von Pisa von allein geläutet haben.

Verehrung: 1284 löste Rainer Papst Sixtus II. als Stadtpatron Pisas ab, nachdem am Gedenktag Sixtus’ die Pisaner Flotte eine vernichtende Niederlage gegen die Genueser erlitten hatte. Sein unverwester Leichnam ruht im Dom von Pisa in einem gläsernen Schrein.

Darstellung: als Pilger oder Büßer mit Fell und Stab, oder vor seinem Sinneswandel als Zitherspieler und Tänzer, beim Entlarven eines Weinpanschers

Patron: von Pisa, der Einsiedler und Reisenden

 

Weitere Heilige des Tages:

Adolf, Bischof
Albert Chmielowski, Ordensgründer