ARNOLD JANSSEN

Priester, Ordensgründer
Namensdeutung: wie ein Adler waltend (althochdeutsch)
Namenstage: Arnold, Arndt, Arne, Arno, Arnauld, Arnald, Arnie, weibl.: Arna
Gedenktag: 15. Januar

Lebensdaten: geboren am 5. November 1837 in Goch, Niederrhein, gestorben am 15. Januar 1909 in Steyl, Niederlande

Lebensgeschichte: Arnold, das zweite von elf Kindern eines Fuhrmanns, betete jeden Abend mit seiner tieffrommen Mutter den Rosenkranz, wurde Messdiener und schaffte den Sprung aufs Bischöfliche Gymnasium. Nach dem Studium der Philosophie, Mathematik und Naturwissenschaften in Münster und Bonn wurde er 1861 zum Priester der Diözese Münster geweiht und arbeitete zunächst als Lehrer am Gymnasium. Als Diözesandirektor des Gebetsapostolats engagierte er sich sehr für die Überwindung der Kirchenspaltung in Deutschland und erkannte die Bedeutung der Presse auch für den Glauben. Mit der heute noch existierenden Illustrierten „Die Stadt Gottes“ und dem „Kleinen Herz-Jesu-Boten“, in denen er weltliche und viele Nachrichten aus der Mission veröffentlichte, erreichte er hohe Auflagen.
Immer stärker nahm er auch die Probleme der Weltkirche in den Blick. Durch die Gründung eines Missionszentrums wollte er die deutschsprachigen Katholiken an der Verbreitung des Glaubens bei den „Heiden“ beteiligen, und als sich niemand dazu bereitfand, übernahm er diese Aufgabe selber.
Am 8. September 1875 gründete Arnold Janssen im niederländischen Dorf Steyl an der Maas das erste Missionshaus der späteren „Gesellschaft des göttlichen Wortes“, kurz „Steyler Missionare“. Auf deutschem Boden war eine solche Gründung wegen des gerade tobenden Kulturkampfes nicht möglich. Zwei Frauenorden folgten: die Steyler Missionsschwestern und die Steyler Anbetungsschwestern.
Bereits 1879 machten sich die ersten Missionare nach China auf. Auf der ganzen Welt dienen die Steyler Missionare Gott und den Menschen nach Janssens Prinzip „Erst heilen, dann belehren und dann erst taufen“. Die Gelder für seine Missionsprojekte erwirtschaftete die Steyler Missionsdruckerei. Er starb in seinem Mutterhaus in Steyl mit 71 Jahren am 15. Januar 1909.

Verehrung: Papst Johannes Paul II. sprach Arnold Janssen am 5. Oktober 2003 heilig. Heute gehören zur Steyler Ordensfamilie über 10.000 Frauen und Männer aus rund 70 Nationen.

Ausspruch des hl. Arnold: „Wenn wir alles tun, was in unseren Kräften steht, dann tut Gott das Übrige.“

Weitere Heilige des Tages:

Franz de Capillas, Märtyrer
Maurus, Abt