BERNWARD VON HILDESHEIM

Bischof
Namensdeutung: Bärenschutz (althochdeutsch)
Namenstage: Bernward, Bernoardo
Gedenktag: 20. November

Lebensdaten: geboren um 960 im Leinegau (bei Göttingen), gestorben am 20. November 1022 in Hildesheim

Lebensgeschichte: Bernward stammte aus der sächsischen Pfalzgrafenfamilie und kam nach seiner Ausbildung in der Hildesheimer Domschule als Notar an den ottonischen Hof. 983 als Priester erwähnt, war er ab 987 der Erzieher König Ottos III. und wurde 993 durch den Mainzer Erzbischof Willigis auf den wichtigen Hildesheimer Bischofssitz geweiht.
Bernward entfaltete eine umfassende Bautätigkeit, indem er den Dombezirk befestigen und ein Burgensystem gegen die einfallenden Normannen und angrenzenden Slawen errichten ließ. Er erneuerte das geistliche Leben der Diözese durch Impulse der cluniazensischen Reform, stiftete Klöster, organisierte die Armenfürsorge und gründete Werkstätten, um Hildesheim in zwei Jahrzehnten zum europäischen Kunstzentrum zu machen.
Von seinen Reisen, Feldzügen und Gesandtschaften nach Flandern, Rom und Frankreich inspiriert, entstanden bis zu seinem Tod einzigartige Bau- und Kunstwerke wie die frühromanische Michaeliskirche, die bronzene Bernwardstür des Hildesheimer Doms, das Bernwardskreuz zur Aufbewahrung einer Kreuzreliquie sowie das monumentale Holzkruzifix für seine Schwester Judith, der Äbtissin des Stifts Ringelheim, und nicht zuletzt ein prachtvoll illuminiertes Evangeliar.
An Michaeli des Jahres 1022 weihte Bernward die noch unvollendete Abteikirche St. Michael, die er zu seiner Grablege bestimmt hatte, trat an Martini desselben Jahres selber in das Benediktinerkloster ein und verstarb dort am 20. November.

Verehrung: Bischof Bernward wurde in der Krypta der Michaeliskirche bestattet, ruht aber heute in der Magdalenenkirche. In der evangelischen Michaeliskirche können der Sarkophag und die Grabplatte besichtigt werden, die Bernward mitgestaltet haben soll. Ab 1150 liturgisch in Hildesheim verehrt, wurde Bernward 1192 als erster Sachse heiliggesprochen.

Darstellung: mit dem Bernwardskreuz und Silberschmiedewerkzeugen

Patron: des Bistums Hildesheim und der Goldschmiede

 

Weitere Heilige des Tages:

Edmund von Ostanglien, König, Märtyrer
Felix von Valois, Einsiedler, Ordensgründer