DIONYSIUS VON PARIS

Glaubensbote, Bischof, Märtyrer
Namensdeutung: der Dionysios Geweihte (griech.)
Namenstage: Dionysius, Dennis, Denys, Denis, Denny, Dénes, Deon, Dinis, Dionigi, Donisl, weibl.: Denise
Gedenktag: 9. Oktober

Lebensdaten: gestorben um 250 auf dem Pariser Montmartre

Lebensgeschichte und Legende: Dionysius war einer von sechs Glaubensboten, die der römische Bischof Fabianus um 245 nach Gallien entsandte, und wurde Bischof von Lutetia, dem heutigen Paris. Seiner Predigttätigkeit machte der römische Statthalter durch Enthaupten alsbald ein Ende – es war die Zeit der Christenverfolgungen. Eine Kirche über seinem Grab beim „Vicus Catulliacus“ acht Kilometer nördlich der Seine ist Anfang des 6. Jahrhunderts belegt. Dionysius’ Heiligenlegende aus der Karolingerzeit verlegt sein Martyrium wie das seiner Gefährten Eleutherius und Rusticus auf den Montmartre (von lateinisch „Mons Martyrum – Märtyrerberg“). Dionysius hob sein Haupt vom Boden auf, nahm es unter den Arm und übergab es sechs Kilometer weiter einer frommen adligen Frau namens Catulla.

Verehrung: Über dem Grab des Heiligen ließ der Merowingerherrscher Dagobert I. Anfang des 7. Jahrhunderts die Abtei und Basilika Saint-Denis errichten, die in der Folge zur Grablege der Könige Frankreichs wurde. In der Karolingerzeit wurde Bischof Dionysius mit dem einzigen Zuhörer des heiligen Paulus auf dem Athener Areopag gleichgesetzt (Apg 17,34) und dann mit dem ungeheuer einflussreichen mystisch-philosophischen Autor Pseudo-Dionysius Areopagita (Ende des 5., Anfang des 6. Jahrhunderts). Die Abteikirche Saint-Denis wurde von Abt Suger unter dem Einfluss von dessen Schriften als erste gotische Kirche erbaut (erstes Kreuzrippengewölbe ab 1140).

Darstellung: mit abgeschlagenem Kopf

Patron: von Paris und Frankreich, einer der 14 Nothelfer, Helfer bei Geisteskrankheiten, Zwist, gegen Tollwut, Besessenheit, Kopfschmerzen

  

Weitere Heilige des Tages:
Abraham und Sarah, Stammeltern des Volkes Israel
Emanuela Theresia von Bayern, Ordensfrau
Johannes Leonardi, Priester, Ordensgründer
John Henry Newman, Ordenspriester
Gunther von Niederaltaich, Laienbruder, Einsiedler