13:47:19
13:47:19
13:47:20

VERFOLGUNG – FLUCHT – MARTYRIUM

Zur Situation der Christen im Nahen Osten

Beginn: 06.12.2017, 19:00 - 21:00
adeo-Verlag_pfarrbriefservice.de
adeo-Verlag_pfarrbriefservice.de

Vortrags- und Gesprächsabend im Haus Sankt Ulrich, Augsburg

 

 

Die Wiege des christlichen Abendlandes steht im Nahen Osten, dort nahm das Christentum seinen Anfang. Bis in die Gegenwart leben in Syrien und im Irak christliche Gemeinden, die Aramäisch sprechen, die Muttersprache Jesu. Doch diese Christen wurden seit Jahrhunderten diskriminiert und verfolgt. In jüngster Zeit wurden viele von ihnen durch den „Islamischen Staat“ vertrieben und in alle Welt zerstreut. Nun leben sie als Flüchtlinge auch in Mitteleuropa.

Bruder Andreas Knapp

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Andreas Knapp hat Flüchtlingslager im Nahen Osten besucht und mit den Menschen gesprochen. Es ist ein nachdenklich stimmender Bericht, der uns die Beweggründe der Menschen verständlich macht, die heute zu uns fliehen und auf eine Rückkehr in die Heimat hoffen. Ich lade Sie zu diesem adventlichen Vortragsabend in das Akademische Forum ein!

Ihr Prof. Dr. Adalbert Keller
Leiter des Akademischen Forums

 

 

REFERENT

Bruder Andreas Knapp, Leipzig

KOSTEN

Erwachsene € 6,00 / Schüler und Studierende frei

 

 

Beginn: 06.12.2017, 19:00 - 21:00
 
Veranstalter:  Akademisches Forum der Diözese Augsburg
 akademisches-forum@bistum-augsburg.de
 
Veranstaltungsort:  Haus Sankt Ulrich
 Kappelberg 1, 86150 Augsburg
 » Anfahrt
 
  » Anmelden