12:16:58
12:16:58
14:06:38

Jubiläum

100 Jahre Erscheinungen von Fátima: Symposium, Pilgerreise und Fátimatage im Bistum

13.02.2017

Augsburg (pba). Die Kirche gedenkt heuer des 100. Jahrestags der Ereignisse von Fátima (Portugal). Dort erschien am 13. Mai 1917 die Gottesmutter Maria erstmals drei Hirtenkindern und rief sie zum Gebet auf. Die Botschaft von damals entfaltet ihre Wirkung bis in unsere Zeit hinein. Rosenkranzgebet, Beichtgelegenheit, Heilige Messe, Prozession: Jeden 13. des Monats finden nach dem Vorbild der großen Feierlichkeiten an dem bekannten Marienwallfahrtsort – und auch an vielen Orten im Bistum Augsburg – Fátimatage statt. Daneben werden im Jubiläumsjahr ein Symposium und eine Pilgerreise angeboten.

Das Institut für Neuevangelisierung veranstaltet im Exerzitienhaus St. Paulus in Leitershofen am 12./13. Mai ein zweitägiges Symposium unter dem Titel „Die prophetische Mission Fatimas ist nicht zu Ende“. Neben gemeinsamen Gebets- und Gottesdienstzeiten stehen vier Vorträge im Mittelpunkt. Sie beschreiben die Ereignisse von Fátima nicht nur historisch, sondern schildern auch deren bleibende Bedeutung für die heutige Pastoral: „Die Verkündigung des Engels an Maria als Grundlage der Mariologie“ (Pfr. Dr. Richard Kocher), „Die Erscheinungen und die Botschaft von Fátima – historischer Kontext und Auswirkungen auf das 20. Jahrhundert“ (Prof. Dr. Dr. Anton Ziegenaus), „Fátima nimmt kein Ende – die bleibende Bedeutung der Botschaft der Gottesmutter in Fátima“ (Sr. Dr. Theresia Mende OP), „Die Botschaft von Fatima – ihre Bedeutung für die Neuevangelisierung Europas“ (Weihbischof Florian Wörner). Anschließend fahren die Teilnehmer nach München und nehmen dort am feierlichen Abschlussgottesdienst „100 Jahre Patrona Bavariae“ mit den bayerischen Bischöfen teil.

Information und Anmeldung beim Institut für Neuevangelisierung:

Sr. Dr. Theresia Mende OP Tel.: 0821 3166-2970 E-Mail: theresia.mende@bistum-augsburg.de

 

Zum Fátima-Jubiläumsjahr bietet auch die Diözesanpilgerstelle des Bistums Augsburg in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Pilgerbüro vom 10. bis 15. Juli eine Pilgerreise in den bekannten portugiesischen Marienwallfahrtsort an. Die Geistliche Begleitung der Pilger auf den Spuren der Seherkinder übernimmt Domkapitular Armin Zürn. Auf dem Pilgerprogramm stehen stimmungsvolle Gottesdienste und Prozessionen im Heiligen Bezirk, aber auch Tagesausflüge nach Lissabon, der Hauptstadt Portugals, und in die traditionsreiche Universitätsstadt Coimbra. Es wird neben den großen Feierlichkeiten zudem genügend Möglichkeiten für das persönliche und stille Gebet geben.

Informationen, Beratung und Anmeldung bei der Diözesanpilgerstelle:

Frau Centa Sattler
Peutingerstraße 5
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3166-3240
Telefax: 0821 3166-3249
E-Mail: pilgerstelle@bistum-augsburg.de
Internet: www.bistum-augsburg.de/pilgerstelle