02:38:49
02:38:49
02:38:49
Wort Gottes
Tagesevangelium und Lesung
Geistlicher Impuls
Sebastian - mittendrin und dennoch anders
Heilige des Tages
HONORATUS VON ARLES
Nutzerbefragung
Pfarrgemeinderatswahl
Glaube im Dialog
Pastoralvisitation
Raumplanung 2025
Hoher Dom zu Augsburg
Flüchtlingshilfe
VIDEOS
credoMusikTag: Inspiration für Gottesdienst und Verkündigung
Neuer Wallfahrtsdirektor in Maria Vesperbild
Das Video vom Papst im Januar - Religiöse Minderheiten in Asien
Warum Pfarrgemeinderatswahlen wichtig sind
Von Haus zu Haus: Die Sternsinger in Osterberg
credoRAP: Sinnphonien zum Wort Gottes (Mt 2,1–12)
Menschen in der Kirche - Ingo Weighardt, Lektor & Stadionsprecher
Christoph von Schmid: Multitalent und Weltstar seiner Zeit
60. Sternsingeraktion: Diözesane Aussendung in Höchstädt
Im Pfarrgemeinderat aktiv - Fünf langjährige Mitglieder erklären warum
Weihnachten im Augsburger Dom
Weihnachtsansprache unseres Bischofs Konrad Zdarsa
"Folge dem Stern" in Kaufbeuren
Aussendung von sechs Frauen zu Notfallseelsorgern
PGR-Wahlen - Diözesanratsvorsitzende Hildegard Schütz
Pfarrgemeinderatswahlen - Peter Hummel aus Augsburg
Pfarrgemeinderatswahlen - Franziska Bauer aus Inningen
Pfarrgemeinderatswahlen - Alexander Barth aus Pürgen
Pfarrgemeinderatswahlen - Marlene Hammer aus Asbach-Bäumenheim
Portraits unserer Dekanate

Bischöfliches Seelsorgeamt

Hausgottesdienste im Advent und am Heiligen Abend: Broschüre mit Texten, Gebeten und Liedern

13.11.2017

Die Adventszeit lädt zur Besinnung und zum Gebet ein. Um sich auch in der Familie oder im Freundeskreis betend auf das Weihnachtsfest vorzubereiten, gibt es wieder eine Broschüre der Bayerischen Diözesen. Sie lädt zur Feier eines Hausgottesdienstes ein. Die Handreichung unter dem Titel „ER wird in ihrer Mitte wohnen“ (Offb. 21,3) enthält Gebete, Lieder und Textbausteine für einen Gottesdienst in der ersten Adventswoche und zum Weihnachtsfest. Eine Bastelvorlage ermöglicht eine kindgerechte Ausgestaltung.

Im Vorwort der Gottesdienstvorlage geht Domdekan Prälat Dr. Bertram Meier, Leiter des Bischöflichen Seelsorgeamtes, auf das diesjährige Motto der Hausgottesdienste ein: „Wenn wir die Geburt Jesu von außen betrachten, dann ist sie alles andere als spektakulär. So oder unter noch schlimmeren Umständen werden auch heute noch Millionen Menschen geboren. Dass der Sohn Gottes gerade diese menschliche Biographie hatte, ist für viele – damals wie heute – ein Makel. Wir Christen sollten nicht fertig werden mit dem Staunen über die Demut Gottes (Franz v. Assisi), die sich darin ausdrückt! Ich wünsche Ihnen von Herzen dass Sie in den kommenden Tagen der Vorbereitung auf das Geburtsfest unseres Erlösers für sich ganz persönlich die Verheißung, ‚Er wird in ihrer Mitte wohnen‘ (Offb. 21,3), neu entdecken und mit sehnsuchtsvollem, gläubigen Herzen rufen: ‚Komm, Herr Jesus!‘ (Offb. 22,20)."

Die Broschüre ist soeben erschienen. Sie können das Heft auf den Seiten der Abteilung  Gemeindekatechese anfordern.