04:22:55
04:22:55
04:22:56
Wort Gottes
Tagesevangelium und Lesung
Geistlicher Impuls
Heute und jeden Tag
Heilige des Tages
LUDWIG MARIA GRIGNION VON MONTFORT
Glaube im Dialog
Pastoralvisitation
Raumplanung 2025
Flüchtlingshilfe
VIDEOS
Georgiritt in Unterbechingen
Seminar für Heiratswillige
Geschenketipps zur Erstkommunion
Ostern 2017: "Gott sucht Nachfolger, keine Follower"
Rückblick Karwoche 2017
"Wachet und betet!" - Nachtwallfahrt der Männer in Oberstdorf
Diözesaner Weltjugendtag in Augsburg
Rätschaktion: Viel Lärm für eine gute Sache
Ecce homo: Bildmeditation zum Geißelheiland von Georg Petel im Dom
Patrona Bavariae: Bayernweite Wallfahrt steuert auf Höhepunkt zu
Jugendkreuzweg durch die Augsburger Innenstadt
Passionsspiele in Bobingen
Buß- und Versöhnungsgottesdienst im Augsburger Dom
Das Video vom Papst - April: Gebet für junge Menschen
Jugendkreuzweg in Oberschöneberg
24 Stunden für Gott
Bibelausstellung "Unser Buch" in Augsburg
Katholische Bestattungskultur: Interview mit Prof. Dr. Gerda Riedl
Diözesanratsvorsitzende Hildegard Schütz im Porträt
Diözesaner Schöpfungspreis für Mädchenrealschule St. Ursula
Bistum Augsburg - Haushaltsplanung mit Zukunft
Portraits unserer Dekanate

Hoher Dom

Hochschulpfarrer und Bistumshistoriker Dr. Thomas Groll ist neuer Domkapitular

31.03.2017

Augsburg (pba). Das Domkapitel des Bistums Augsburg hat Thomas Groll (51) zum neuen Domkapitular gewählt. Die Statuten sehen vor, dass frei gewordene Kanonikate abwechselnd von Domkapitel und Diözesanbischof besetzt werden. Bischof Dr. Konrad Zdarsa hat die Wahl bestätigt und wird den neuen Domkapitular am Dienstag, 11. April, um 7.00 Uhr während der Konventmesse des Domkapitels in sein Amt einführen. Dr. Thomas Groll ist Bistumshistoriker und Studenten- und Hochschulpfarrer an der Universität/Hochschule Augsburg. Er folgt auf Domkapitular Peter C. Manz, der auf sein Kanonikat mit Ablauf des 28. Februar altersbedingt verzichtet hatte.

Mit der Wahl sei das Kollegium nach dem Rücktritt von Domkapitular Manz nunmehr wieder komplett, freut sich Dompropst Weihbischof Dr. Dr. Anton Losinger: „Dr. Groll hat sich in seinen historischen Studien intensiv mit der Geschichte des Domkapitels und unseres Bistums befasst. Mit diesem Wissen kann er unser Kollegium bereichern“, so der Dompropst. Bereits in seiner Dissertation habe Dr. Groll die wegweisende und auch stabilisierende Funktion herausgearbeitet, welche die Kathedralkapitel für die Kirche über die Jahrhunderte hinweg wahrgenommen hätten. Zugleich bewege sich Dr. Groll im Umfeld der Wissenschaft und der Hochschulseelsorge, so Weihbischof Losinger weiter. „Aus dieser Perspektive heraus kann er wichtige neue Impulse in das Domkapitel einbringen.“

Dr. Thomas Groll stammt aus Augsburg. Er wurde nach seinem Theologiestudium an der Ludwig-Maximilians-Universität München im Jahr 1998 zum Priester geweiht. Er war Kaplan in Augsburg-Pfersee und Weilheim, bevor er im September 2003 Pfarradministrator in Augsburg-Kriegshaber wurde. Die Ernennung zum dortigen Pfarrer erfolgte ein Jahr später. Seit Januar 2005 ist Dr. Thomas Groll Bistumshistoriker, zugleich hilft er in Augsburg-Kriegshaber in der Seelsorge mit. Hochschulpfarrer und Akademikerseelsorger ist er seit August 2009, erster Vorsitzender des Vereins für Augsburger Bistumsgeschichte seit 2011. Dr. Groll ist Verfasser und Herausgeber zahlreicher Schriften, Monographien, Aufsätze und Lexikonartikel zur Geschichte des Bistums Augsburg. In seiner im Jahr 1996 erschienenen Promotionsschrift behandelte er die Geschichte des Augsburger Domkapitels von der Wiedererrichtung nach der Säkularisation bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs.