22:25:40
22:25:40
22:25:40

Ökumene

Kundgebung für verfolgte Christen – Kreuzweg im Hohen Dom – Fachtagung im Haus St. Ulrich

07.09.2017

Augsburg (pba). Unter dem Motto „Glaube braucht Bekenntnis – Verfolgte Christen brauchen Hilfe“ lädt auch heuer  wieder ein breiter ökumenischer Zusammenschluss zu einer Kundgebung und einem Kreuzweg für verfolgte Christen in Augsburg ein. Die Veranstaltung beginnt am Sonntag, 17. September, um 16.30 Uhr auf dem Rathausplatz. Als Hauptredner werden Bischof Thomas von der Koptisch-Orthodoxen Kirche (Oberägypten) sowie Bischof Saad Sirop, zuständig für die Chaldäische Kirche in Europa, erwartet. Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl hat erneut die Schirmherrschaft übernommen. Die liturgische Leitung des Kreuzwegs, der im Anschluss an die Kundgebung im Augsburger Dom gebetet wird, hat Bischofsvikar Prälat Dr. Bertram Meier. 

Vor Beginn der Kundgebung wird es bereits ab 16 Uhr Infostände der Hilfswerke „Kirche in Not“ und „Open Doors“ auf dem Rathausplatz geben. Danach ziehen die Teilnehmer gegen 17.30 Uhr zum Augsburger Dom, wo um 18 Uhr der Kreuzweg für die verfolgten Christen gebetet wird.

Neben der Diözese Augsburg und dem Evangelisch-Lutherischen Dekanat sind unter den Mitveranstaltern die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen, der Assyrische Mesopotamien Verein, die Deutsch-Aramäische Gesellschaft, die Evangelische Allianz, der Suryoye Kultur- und Sportverein und die Syrisch-Orthodoxe Kirche Augsburg.   

Mit der Verfolgung von Christen und aktuellen Herausforderungen der Zeit beschäftigt sich auch der Diözesanrat der Katholiken mit einer Fachtagung im Haus St. Ulrich. Die Veranstaltung findet am Freitag, 22. September um 17.00 Uhr statt.

Oliver Maksan, Chefredakteur der Zeitung „Die Tagespost“, wird über die Verfolgung von Christen heute sprechen. Ein Vortrag von Dr. Marwan Abou-Taam, Assoziiertes Mitglied des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung, wird sich mit dem Thema „Radikalisierung und Deradikalisierung“ beschäftigen. Eingerahmt wird das Programm durch eine geistliche Einstimmung von Bischofsvikar Prälat Dr. Bertram Meier zum Thema „Martyrium und Feindesliebe“.

Anmeldeschluss für die Fachtagung ist am Dienstag, 12. September. Weitere Informationen zur Veranstaltung und das Anmeldeformular finden Sie auf den Seiten des Diözesanrats.