00:35:39
00:35:39
00:35:39

Kirche & Sport

Mit neuen Trikots vom St. Ulrichswerk beendet die Diözesanmannschaft das Fußballjahr

Unterstützt durch den Bischöflichen Finanzdirektor Dr. Klaus Donaubauer (hintere Reihe, 1.v. links) konnte das Diözesanteam beim diesjährigen WiKi-Cup die Treppchen-Platzierung vom Vorjahr nicht wiederholen. (Foto: Bistum Augsburg)
Unterstützt durch den Bischöflichen Finanzdirektor Dr. Klaus Donaubauer (hintere Reihe, 1.v. links) konnte das Diözesanteam beim diesjährigen WiKi-Cup die Treppchen-Platzierung vom Vorjahr nicht wiederholen. (Foto: Bistum Augsburg)
02.08.2017

"Geld schießt keine Tore" heißt eine bekannte Redewendung, neue Trikots auch nicht unbedingt - jedenfalls nicht sofort. Während die Saisoneröffnung 2017/2018 für die Amateur- und Profifußballer landauf landab gerade erst über die Bühne gegangen ist oder sogar noch bevorsteht, ist die Saison für die vom St. Ulrichswerk gesponserten neuen Trikots der Diözesanfußballmannschaft für dieses Jahr schon wieder beendet.

Nach dem dritten Erfolg des Bistums Augsburg bei den Bayerischen Meisterschaften der Priester, Diakone und pastoralen Mitarbeiter in Folge konnte das Diözesanteam heuer nicht an diese Erfolge anknüpfen und musste sich mit dem 8. Platz bei den Deutschen Ordinariatsmeisterschaften in Freiburg und dem 10. Platz beim 15. WiKi-Cup in Augsburg, einem Benefizturnier mit Teams aus Wissenschaft, Wirtschaft und Kirche, zufrieden geben. Aber vielleicht klappt's ja im nächsten Jahr - mit den neuen Trikots.