13:41:22
13:41:22
13:41:22

Domkapitel

Monsignore Alessandro Perego als Domkapitular und Pfarrer Andreas Miesen als Domvikar eingeführt

Fotos: Annette Zoepf / pba
Fotos: Annette Zoepf / pba
05.12.2017

Bischof Dr. Konrad Zdarsa hat heute während der Konventmesse des Augsburger Domkapitels Monsignore Dr. Alessandro Perego und Pfarrer Andreas Miesen in ihre Ämter als Domkapitular und Domvikar eingeführt. Nach der Verlesung der Ernennungsdekrete bekannten beide ihren Glauben. Monsignore Perego sprach seinen Treueeid und gelobte, den Dienst des Domkapitulars gehorsam zu erfüllen. Als äußere Zeichen der Zugehörigkeit zum Domkapitel wurde ihm von Bischof Konrad Zdarsa das Kapitelkreuz und das Birett überreicht. Anschließend führten Bischof Konrad und Dompropst Weihbischof Dr. Dr. Anton Losinger den neuen Domkapitular und den neuen Domvikar zu ihren Plätzen im Chorgestühl.

Dr. Alessandro Perego ist Leiter des Bischöflichen Konsistoriums. Er stammt aus Monza bei Mailand und wurde 1993 von Kardinal Joseph Ratzinger zum Priester geweiht. Er studierte in München und Rom Kirchenrecht und promovierte im Jahr 2002 auch in diesem Fach. Zudem verfügt er über Erfahrungen am Päpstlichen Gerichtshof der Römischen Rota. Dort war Perego, der Priester des Bistums Augsburg ist, von 2006 bis 2013 tätig, zuletzt als Kirchenanwalt und Dozent der Rechtsprechung.

Pfarrer Andreas Miesen ist seit März dieses Jahres Bischöflicher Beauftragter für den Ständigen Diakonat im Bistum Augsburg und Leiter der Diözesanstelle Berufe der Kirche. Davor war der gebürtige Kölner seit 2010 Pfarrer in Wörthsee und Mitarbeiter in der Priesterseelsorge des Bistums. Er wurde am 10. Juni 2001 zum Priester geweiht und im September 2012 in das Bistum inkardiniert.

Domkapitular Perego und Domvikar Miesen beim Ablegen des Amtseids.
Domkapitular Perego und Domvikar Miesen beim Ablegen des Amtseids.