00:17:10
00:17:10
00:17:10

Berufunk

Videowettbewerb für Jugendliche: Film über pastorale Mitarbeiter, Religionslehrer oder Bildungsreferenten


29.05.2017

Augsburg (pba). Der BDKJ-Diözesanverband Augsburg, das Bischöfliche Jugendamt und die Personalabteilung für Diakone und pastorale Mitarbeiter laden alle Jugend- und Ministrantengruppen sowie Schulklassen im Bistum Augsburg dazu ein, Filme über pastorale Mitarbeiter, Religionslehrer im Kirchendienst oder Bildungsreferenten aus ihrer Pfarrei oder Schule zu drehen. Auf den Gewinner wartet ein Preisgeld von 800 Euro. 

Die Sieger des zweiten Preises werden mit 600 Euro belohnt. Der dritte Platz ist mit 400 Euro dotiert. Das Geld ist für die gemeinsame Jugendkasse gedacht und sollte zur Finanzierung von Ausflügen, Fahrten oder gemeinsamen Anschaffungen dienen. Einsendeschluss für die fertigen Videoclips ist der 31. Oktober 2017.

„Mit unserem Wettbewerb wollen wir Jugendliche dazu motivieren, einen Film über einen pastoralen Mitarbeiter zu drehen, dessen Arbeit sie besonders beeindruckt und der sie stets neu motiviert, in der Kirche aktiv zu sein und diese aktiv mitzugestalten“, erklärt Norbert Harner, Diözesanvorsitzender des BDKJ im Bistum Augsburg. Ziel des Wettbewerbs sei darüber hinaus, Jugendliche zum Nachdenken zu bringen: über ihren Glauben, die Kirche und die zahlreichen Möglichkeiten, im kirchlichen Umfeld tätig zu sein. „Der eine oder die andere nimmt bei dieser Gelegenheit vielleicht auch das eigene Leben in den Blick und überlegt, einen ähnlichen Weg einzuschlagen. Berufung kann vielfältige Formen haben“, so Harner.   

Die Bedingungen, am Wettbewerb teilnehmen zu können, sind einfach. Gedreht werden können Videos in unterschiedlichen Formaten: Porträts, Reportagen oder Filme im Comic-Stil. „Länger als drei Minuten sollte der Clip jedoch nicht dauern“, betont Norbert Harner.

Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es auf der eigens eingerichteten Homepage „www.berufunk.de“. Dort finden sich auch Tipps zum Erstellen der Videos, rechtliche Hinweise sowie eine Auflistung an Portalen, die lizenzfreie Musik zur freien Verwendung anbieten. 

Der Wettbewerb ist Teil eines größeren Projektes der Diözese Augsburg, mit dem junge Menschen auf die pastoralen Berufe aufmerksam gemacht werden sollen. Konkrete Überlegungen dazu laufen bereits seit mehreren Jahren in einer Projektgruppe aus diözesanen Mitarbeitern unterschiedlicher Abteilungen zusammen. In der Diözese Augsburg gibt es in den kommenden Jahren sowie auch langfristig einen hohen Bedarf an diesen Berufen.