09:27:40
09:27:40
09:27:41

Dienstjubiläen

„Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung“: Generalvikar Heinrich ehrt langjährige Mitarbeiter

(Foto: Romana Kröling / pba)
(Foto: Romana Kröling / pba)
04.07.2017

Augsburg (pba). Generalvikar Harald Heinrich hat heute 72 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Diözese Augsburg für langjährige Dienstjubiläen geehrt. Der Generalvikar betonte, dass es gute Tradition sei, am Hochfest des heiligen Ulrich verdienten Mitarbeitern, die seit 25 beziehungsweise 40 Jahren im kirchlichen Dienst tätig sind, zu danken. „Dieser Tag soll ein Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung sein.“ Im heutigen Arbeitsleben sei es nicht selbstverständlich, dass Mitarbeiter über einen so langen Zeitraum beim gleichen Arbeitgeber sind, so Generalvikar Heinrich.

Nach dem Pontifikalgottesdienst überreichte er den Jubilaren in Anwesenheit von Bischof Konrad im Haus St. Ulrich eine Urkunde und das von Wallfahrtspfarrer Gottfried Fellner herausgegebene Buch „Die Wieskirche“. Den Abschluss des Jubiläumstages bildete eine Führung im Diözesanmuseum St. Afra.

Vier Jahrzehnte im Kirchendienst beschäftigt sind Angelika Baumann-Kommer, Manfred Baumgartl, Cornelia Becker, Josef Eberle, Barbara Götz, Rita Harter, Gabriele Hoffmann, Viktoria Reiner, Franz Ruf, Sonja Woyschnitzka. 62 Jubilare blicken heuer auf ihre 25-jährige Dienstzeit zurück. Unter den Geehrten befinden sich pastorale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – darunter auch Ständige Diakone -, Religionslehrerinnen und Religionslehrer, Bildungs-, Fortbildungs- und Kunstreferenten genauso wie EFL-Berater, Verwaltungsangestellte, Pfarrsekretärinnen und Haushaltsgehilfen.