Begegnungstag mit und für ausländische Schwestern der Diözese

21.07.2021 15:09

Froher und inhaltsreicher Begegnungstag in Bad Wörishofen

Zu Gast bei den Dominikanerinnen waren am Samstag, 17. Juli 2021 neunzehn Schwestern verschiedener Nationalitäten aus neun Gemeinschaften, die in der Augsburger Diözese ihren Dienst tun.

Wie vor knapp einem Jahr trafen sich die ausländischen Schwestern, diesmal auch gemischt mit deutschen Ordensfrauen, um sich besser kennen zu lernen, aber auch geistlich auszutauschen.

Nach dem ausführlichen Kennenlernender  folgte eine Meditation „Christus die Quelle und das Licht unseres Lebens“ mit Impulsen durch das indische Hungertuch von Misereor.

Natürlich war auch das Mittagsmahl international: alle hatten etwas zum Teilen mitgebracht und mit Freude aßen sich alle durch die landestypischen, schmackhaften Speisen.

Mit viel Freude wurde auch Bad Wörishofen unter der Führung von Sr. Franziska Brenner OP durchstreift, bieten doch Kurort und Kurpark vieles Schönes und Gesundheitsförderndes.

Die  Eucharistiefeier mit Kaplan Jerome (Uganda) feierten wir mit verschiedenen Symbolen: die Inderinnen brachten einen Blumentanz zur Gabenbereitung, die Afrikanerinnen sangen ein besonders eindrückliches Sanctus, es wurde getrommelt und sich zum Marienlied mit Gesten bewegt. Das  Danklied „Menschenfischer“ brachte die Crescentiaschwester ein.

Den Dominikanerinnen sei herzlich für die unkomplizierte Aufnahme in die Klosterräume gedankt. "Unkompliziert" war der gesamte Tagesverlauf und das Mittun aller Schwestern unter der Anleitung von Schwester Marianne Milde CJ und der Mithilfe von Sr. Merina DM.

Beim Schlußrückblick klangen alle sehr zufrieden.