Gesetzliche Grundlagen

Unsere Bildungs- und Erziehungsziele orientieren sich an den Grundsätzen des Bayerischen Kinderbildungs- und Betreuungsgesetzes (BayKiBiG).

Das Kind ist Anfang und Mittelpunkt aller pädagogischen Bemühungen. Es wird von den pädagogischen Fachkräften entsprechend seiner sozialen, emotionalen, körperlichen und kognitiven Fähigkeiten gefördert, in seiner Entwicklung beobachtet und begleitet.

Darüber hinaus orientiert sich die Einrichtung am Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan (BEP) unter Berücksichtigung der örtlichen Bedingungen und Gegebenheiten. Dieser Plan versteht sich als Orientierungshilfe für die pädagogischen Fachkräfte und stellt die für die pädagogische Arbeit im Elementarbereich wichtigen Themen und Förderschwerpunkte ausführlich dar.

Laut §8a SGB VIII (Kinderschutzparagraph) ist die Kindertagesstätte dazu verpflichtet, ihren spezifischen Schutzauftrag sowie die Beratung durch eine erfahrene Fachkraft wahrzunehmen und falls nötig das Jugendamt zu informieren.