Unsere Pfarrkirche

 

Die Anfänge der Pfarrei St. Andreas Nesselwang liegen im Dunkeln. Nach der Legende errichtete der heilige Magnus in der Mitte des 8. Jahrhunderts in dieser Gegend eine Bet-Zelle. Die Gründung der Pfarrei reicht wohl in diese Zeit zurück.

An der Stelle unserer heutigen Pfarrkirche standen schon mindestens zwei Vorgängerkirchen, eine spätgotische, die im frühen 15. Jahrhundert, und eine barocke, die 1683-1685 errichtet wurde.

Unsere jetzige Pfarrkirche St. Andreaqs wurde in den Jahren 1906 bis 1908 nach Plänen von Ferdinand Schildhauer im Stil des Neubarock über die barocke Vorgängerkirche gebaut (40 m lang, 21 m breit) und im Stil des Neurokoko ausgestattet. Die Vorgängerkirche wurde 1905 abgebrochen.

Der Kirchturm, das Wahrzeichen Nesselwangs, wurde 1748 auf den Fundamenten des Vorgängerturms auf die stattliche Höhe von 54 m aufgemauert. Er ist also gut 150 Jahre älter als die Kirche. 5 Glocken hängen auf dem Kirchturm, von denen die grpßte 2020 kg wiegt. Die älteste, die an jedem Werktag zum „Gebetläuten“ am Morgen, am Mittag und am Abend zu hören ist, wurde im Jahr 1672 gegossen.

Die Orgel, von den Gebrüdern Hindelang aus Ebenhofen gebaut, hat 37 Register und 2 546 Pfeifen.